Unterhaltungsabende der Musikgesellschaft Ennetbühl

ENNETBÜHL. Nach dem Motto «Poscht isch do» gestaltet in diesem Jahr die Musikgesellschaft Ennetbühl mit ihrer neuen, alten Dirigentin ihre Unterhaltungsabende.

Merken
Drucken
Teilen

Ennetbühl. Nach dem Motto «Poscht isch do» gestaltet in diesem Jahr die Musikgesellschaft Ennetbühl mit ihrer neuen, alten Dirigentin ihre Unterhaltungsabende. Denn seit letztem Sommer folgen die Musikantinnen und Musikanten wieder dem Dirigenten Stab von Andrea Lusti, die mit viel Elan wieder frischen Wind in die MG gebracht hat. An den Unterhaltungsabenden präsentiert die MG ein abwechslungsreiches Programm von volkstümlich und modern, für Jung und Junggebliebene.

Premiere des Selbstwahlstücks

Unter anderem wird das Selbstwahlstück fürs Kantonale Musikfest vom 25. Mai in Diepoldsau das erste Mal vor Publikum aufgeführt. Dann gibt es «Dicki Poscht»: Eine junge top motivierte Theatergruppe unterhält das Publikum mit dem Lustspiel in einem Akt vom Peter Schöbi. Nach dem Programm spielen am 22. März die Lutere-Buebe und am 29. März das Echo vom Bergli zum Tanz auf. Für das leibliche Wohl sorgen Familie Oertle und das «Kronen»-Team.

An der Musikantenbar im Mehrzweckgebäude werden Durstige von den jungen Musikantinnen und Musikanten der Musikgesellschaft Ennetbühl bedient.

Öffentliche Hauptprobe

Die Hauptprobe am Donnerstag, 20. März, im «Kronen»-Saal ist öffentlich. Die Mitglieder der Musikgesellschaft Ennetbühl würden sich freuen, auch an diesem Abend möglichst vielen Zuhörern ihr abwechslungsreiches Programm zu präsentieren. Die Hauptprobe beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei (Hutsammlung). (pd)