Unten grün, aber oben winterlich weiss

Auch wenn es im Talboden schon stark nach Frühling riecht, läuft im oberen Toggenburg die Wintersaison. Die Anlagen sind bis am Ostermontag in Betrieb – gestern morgen waren sogar noch Pulverschneeabfahrten möglich.

Drucken
Teilen
Die Ostabfahrt vom Chäserrugg präsentierte sich gestern in sehr gutem Zustand. (Bild: pd)

Die Ostabfahrt vom Chäserrugg präsentierte sich gestern in sehr gutem Zustand. (Bild: pd)

OBERES TOGGENBURG. Pulverschnee und blauer Himmel ist es, was viele Wintersportler suchen. Auch wenn der Frühling im Tal Einzug gehalten hat – noch immer sind die Anlagen in den Skigebieten im oberen Toggenburg in Betrieb. «Wir haben Traumverhältnisse», bestätigt Jürg Schustereit, Marketingverantwortlicher der Bergbahnen Wildhaus AG. «Gestern morgen waren sogar Abfahrten im Pulverschnee möglich».

Bis ins Tal fahren

Die spezielle Wetterlage ermögliche es, dass die Wintersportler noch 52 Kilometer Piste benutzen können, sagte Jürg Schustereit weiter. Es sei noch möglich, an allen drei Orten ins Tal zu fahren. In Wildhaus und Alt St. Johann seien die Talabfahrten beschneit. In Unterwasser sei die Holderenpiste befahrbar, nicht mehr aber die Piste über die Schwendi.

Offen bis an Ostern

Das warme Frühlingswetter, gepaart mit den winterlichen Pistenverhältnissen, ziehe zahlreiche Gäste auf die Piste, sagt Jürg Schustereit. Viele nützen den Morgen zum Skifahren und verlängern die Mittagspause in einem der Gasthäuser. «Es herrscht viel Betrieb und die Stimmung ist gut», so Jürg Schustereit. Bis am Ostermontag, 1. April, ist es möglich, die Bahnanlagen und Skilifte in den Skigebieten von Wildhaus, Unterwasser und Alt St. Johann zu benutzen. (sas)

Aktuelle Nachrichten