Unkomplizierte Katzen zu plazieren

Der Appenzeller Tierschutzverein sucht Lebensplätze für Katzen jeden Alters und in allen Farben: Der gemütliche Gustav liebt die Wärme und das Fressen. Der mollige Kater wurde herrenlos aufgefunden, niemand vermisst ihn.

Drucken

Der Appenzeller Tierschutzverein sucht Lebensplätze für Katzen jeden Alters und in allen Farben: Der gemütliche Gustav liebt die Wärme und das Fressen. Der mollige Kater wurde herrenlos aufgefunden, niemand vermisst ihn. Er ist mittleren Alters, möchte seine Ruhe haben und passt daher besser in einen kinderlosen Haushalt ohne weitere Katzen. Er braucht weiterhin etwas Auslauf, verbringt aber viel Zeit im Haus mit Schlafen. Der rot-weisse Kater ist zutraulich, liebt aber Streicheleinheiten nur für kurze Zeit. Er wäre eine ideale Katze für Berufstätige, weil er nicht ständigen Anschluss an Menschen sucht.

Goldi ist eine zweijährige schwarz-rote Diva. Weil sie eher zurückhaltend ist, würde sie sich am wohlsten in einem kinderlosen, ruhigen Haushalt ohne weitere Katzen fühlen. Sie wünscht sich Auslauf.

Auch Ramses, ein unternehmungslustiger roter Tigerkater, wurde herrenlos aufgegriffen. Der jüngere Kater braucht freien Auslauf, dann versteht er sich auch mit Kindern und anderen Tieren.

Tigus ist ein sanfter rot-weisser Jüngling. Er ist noch im Wachstum und spielt daher gerne. Mit anderen Katzen oder einem lebhaften Haushalt hat er keine Probleme. Er ist im Haus aufgewachsen und kann sich daher überall wohl fühlen, wo man lieb mit ihm umgeht.

FrouFrou ist eine rote Schönheit und sehr zutraulich. Durch menschliche Dummheit hat sie vor Jahren ihre Schwanzspitze eingebüsst. Sie hat aber gar keine Schmerzen mehr, und es bleibt ihr noch genügend Schwanzlänge für eine gute Balance. Sie wünscht sich einen Platz mit Auslauf und viel Zuwendung. Grössere Kinder sind kein Problem für sie. (pd)

Alle Katzen sind getestet, geimpft, entwurmt und je nach Alter kastriert. Appenzeller Tierschutzverein, 071 352 22 25.

Aktuelle Nachrichten