Unglückliche Niederlage zum Saisonstart

FUSSBALL. Bühler startete druckvoll in die Partie und hatte bereits nach drei Minuten die erste Chance. Die Appenzellerinnen drückten weiter aufs Gaspedal und das Heimteam konnte sich kaum aus der eigenen Platzhälfte befreien.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Bühler startete druckvoll in die Partie und hatte bereits nach drei Minuten die erste Chance. Die Appenzellerinnen drückten weiter aufs Gaspedal und das Heimteam konnte sich kaum aus der eigenen Platzhälfte befreien. Erst nach etwa 20 Minuten kamen die Zürcherinnen ein erstes Mal gefährlich in die gegnerische Platzhälfte, doch Rebecca Johnson entschärfte mit einer super Parade.

Verpasste Führung

Die Bühlererinnen zeigten in dieser ersten Halbzeit guten Fussball und kamen ein ums andere Mal gefährlich vors gegnerische Gehäuse. Man hatte das Spieldiktat in den eigenen Füssen, aber es fehlte weiterhin die Präzision im letzten Pass und die Kaltblütigkeit vor dem Tor. Südost Zürich seinerseits war vorerst nur mit langen Bällen auf die schnellen Flügelspielerinnen ab und an gefährlich. Bühler hätte zu diesem Zeitpunkt eigentlich längst führen müssen, aber so ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Zürcherinnen mit Glück

Nach der Pause kamen die Zürcherinnen etwas besser aus der Kabine und hatten mehr von der Partie. Zehn Minuten vor Schluss war es dann soweit. Einen viel zu weit vorne ausgeführten Freistoss konnte Rebecca Johnson nicht halten und eine schnell reagierende Zürcherin versenkte zur 1:0 Führung.

Die nächste Chance bietet sich den Bühlererinnen beim ersten Heimspiel der Saison am Sonntag, 23. August, um 16 Uhr gegen die Aufsteigerinnen aus Eschenbach. (sru)

FFC Südost Zürich – FC Bühler 1:0 (0:0) Tore: 80. FFC Südost Zürich Rebecca Johnson; Belinda Bischof, Michèle Wüst, Bettina Mösli, Selina Ramelli; Aline Riesen, Selina Ruckstuhl, Seline Fiechter, Désirée Drittenbass (ab 81. Tonia Graf); Andrea Sonderer (ab 81. Karin Kessler), Sarah Wyss (ab 30. Karin Mösli, ab 75. Tanja Schöpfer)