Unfall mit fünf Verletzten

Ein Verkehrsunfall auf der Toggenburgerstrasse hat am Ostersonntagabend fünf Verletzte gefordert.

Drucken
Teilen

Neu St. Johann. Ein Fahrzeug mit fünf Personen kam am 24. April um 21.55 Uhr von der Strasse ab und prallte in eine Hausmauer. Nebst einem Helikopter der Rettungsflugwacht, vier Ambulanzfahrzeugen stand auch die Feuerwehr Nesslau-Krummenau sowie mehrere Patrouillen der Kantonspolizei im Einsatz.

Ein 19jähriger Lenker eines Personenwagens beabsichtigte von der Vor-dem-Bach-Strasse in die Toggenburgerstrasse einzubiegen. Dabei übersah er einen von Wattwil her kommenden Personenwagen. Um eine seitlich frontale Kollision zu vermeiden, wich dessen 23jähriger Fahrzeuglenker auf den Gegenfahrstreifen aus.

Aufgrund seiner offensichtlich massiv überhöhten Geschwindigkeit geriet das Fahrzeug ins Schleudern. Dabei schleuderte es den Personenwagen über die Toggenburgerstrasse. Das Auto prallte anschliessend frontal gegen eine Hausmauer. Durch den Unfall wurden alle fünf mitfahrenden Personen, im Alter von 17 bis 20 Jahren, unbestimmt verletzt. Sie wurden in verschiedene Spitäler gebracht. (kapo)