Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Umzonung in Lutzenberg macht's möglich: Aus Kurhaus könnte Wohnhaus werden

Nach der Umzonung im Gebiet Unterwienacht ist der Weg frei für die Umnutzung des
Gästehauses Seeblick. Eine Realisierung von Wohnraum ist wahrscheinlich.
Peter Eggenberger
Das ehemalige Kurhaus wird derzeit als Gästehaus genutzt. (Bild: Peter Eggenberger)

Das ehemalige Kurhaus wird derzeit als Gästehaus genutzt. (Bild: Peter Eggenberger)

Am Anfang des Kurhotels Seeblick stand die 1961 erfolgte Gründung des Feriendorfes Wienacht durch Erich Schmid. Mit dem Bau des Restaurants Treichli im Jahre 1968 erhielt das Dorf einen zentralen Treffpunkt. Die gute Auslastung führte 1976 zum Bau des ersten Hotels Seeblick. Der anhaltende Erfolg liess den Gründer 1988/89 das zweite Hotel Seeblick erbauen, das seine Stellung im umkämpften Gesundheitsmarkt mit der Mitgliedschaft im Verband der Schweizer Kurhäuser weiter festigte.

Kurbetrieb wurde vor sieben Jahren aufgegeben

Das neue Krankenkassengesetz mit seinen Einschränkungen machte wenige Jahre später einer ganzen Reihe von Kurhäusern zu schaffen. Schweren Herzens wurde Ende 2011 der konventionelle Kurbetrieb auch im «Seeblick» aufgegeben. Seither wird der Betrieb als Gästehaus mit Jutta Basler-Schmid als Geschäftsleiterin geführt. Sie ist die Tochter des Gründers.

Vergangenen Freitag führte die Fitness-Club Wienacht AG als Trägerschaft des Gästehauses Seeblick ihre ordentliche Generalversammlung durch. Verwaltungsratspräsident Peter Schwotzer freute sich über die Umzonung der Liegenschaft von der Kur-, in die Wohn- und Gewerbezone. Damit ist der Weg frei für eine Umnutzung der Kurhausgebäude. Entsprechende Pläne werden sich dank der neuen Ausgangslage bald konkretisieren. Angesichts der Traumlage hoch über dem See dürfte die Realisierung von Wohnraum im Vordergrund stehen.

Das ehemalige Kurhotel und die angrenzenden zehn Bungalows dienen bis auf weiteres als Gästehaus. Sämtliche Traktanden der Generalversammlung konnten in Rekordzeit und einstimmig erledigt werden. Der Verwaltungsrat setzt sich unverändert aus Peter Schwotzer (Präsident), Brigitt Homberger (Aktuariat), Jutta Basler-Schmid (Geschäftsführerin) und Rita Schmid-Tobler (Gattin des Gründers) zusammen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.