Umweltschutz auf Baustellen

Drucken
Teilen

Bütschwil-Ganterschwil Die politischen Gemeinden sind für den Vollzug der Bestimmungen über den Umweltschutz auf Baustellen zuständig, wie es im aktuellen Mitteilungsblatt aus Bütschwil-Ganterschwil heisst. Diese Zuständigkeit umfasst nicht nur die Bewilligungsthemen, sondern insbesondere auch die Kontrollen während der Ausführung in den entscheidenden Phasen des Baufortschritts. Die Umweltrisiken seien teils sehr hoch. «Dabei geht es insbesondere darum, den Umgang mit Bauabfällen aller Art, die Luft- und Lärmbelastungen während der Bauarbeiten sowie den Umgang mit Abwässern und Grundwasserabsenkungen vor Ort zu überprüfen, beratend ein-zuwirken und nötigenfalls einzuschreiten», heisst es im Artikel. «Selbstredend geht es dabei nicht um alle baubewilligungspflichtigen Bauarbeiten. Geprüft werden müssen insbesondere Baustellen für Neubauten aller Art, grosse Umbauten mit verschiedenen Beteiligten des Baunebengewerbes sowie grosse Baustellen für Infrastrukturbauten.»

Der Gemeinderat von Bütsch-wil-Ganterschwil hat nun beschlossen, der neu geschaffenen Geschäftsstelle «Umweltschutz auf Baustellen in St. Gallen» beizutreten und diese mit den Vollzugs- und Kontrollaufgaben zu beauftragen. Dieser Beitritt erfolgt gemäss Angaben im neuen Mitteilungsblatt auf den 1. Januar 2018. Die Kosten hierfür betragen 30 Rappen pro Einwohner und Jahr. (gem/aru)