Umsetzung der Steuerstrategie

Zielsetzung: Die im schweizerischen Vergleich attraktive Unternehmensbesteuerung wird aktiv vermarktet. In einer Steuergesetzesrevision 2010 sollen tiefe und mittlere Einkommen sowie die Vermögen gezielt entlastet werden.

Merken
Drucken
Teilen

Zielsetzung: Die im schweizerischen Vergleich attraktive Unternehmensbesteuerung wird aktiv vermarktet. In einer Steuergesetzesrevision 2010 sollen tiefe und mittlere Einkommen sowie die Vermögen gezielt entlastet werden.

Hauptmassnahmen: Eine Revision der Gesetzgebung und die Vermarktung der Steuervorteile wurden als Hauptmassnahmen definiert. Seit der Einführung des Steuersatzes von 6 Prozent im Jahr 2008 sind bis Mitte 2011 1120 zusätzliche Unternehmen (Nettozahl, Wegzüge und Löschungen berücksichtigt) angesiedelt worden. Im Vergleich mit früheren Perioden bedeutet diese eine Vervierfachung. Die Ansiedlung von grösseren Firmen scheiterte oftmals an den fehlenden Angeboten von erschlossenem Industriebauland.

Zielerreichung: Die tarifbedingten Steuerausfälle dürften in wenigen Jahren überkompensiert sein; die Abhängigkeit von wenigen, exportorientierten Firmen werde stark vermindert, ist im Schlussbericht zu lesen. (kk/bei)