Um Meter und Sekunden gekämpft

Am Samstag führte der Turnverein Oberhelfenschwil das erste Mal die «RundUm»- Stafette durch. Bei garstigem Wetter fanden sich die siebzehn angemeldeten Gruppen in der Turnhalle ein.

Drucken
Teilen

Am Samstag führte der Turnverein Oberhelfenschwil das erste Mal die «RundUm»- Stafette durch.

Bei garstigem Wetter fanden sich die siebzehn angemeldeten Gruppen in der Turnhalle ein. Die Aktivriege Mollis fuhr zum Aufwärmen sogar mit dem Velo über die Wasserfluh. Ihre Turnfahrt führte sie nach Oberhelfenschwil, wo sie auch gleich übernachteten.

Fünf Gruppen starteten bei den Ambitionierten, die anderen zwölf in der Kategorie Plausch. Von Schülermannschaften bis zu Profis waren am Start. Ein Team bestand aus sechs Sportlern und Sportlerinnen. Bei strömendem Regen eröffneten die Läufer die Stafette. Reto Dürst aus Mollis und Chrigi Keller aus Ganterschwil übergaben als Erste ihren Badge an die Rennvelofahrer. Auf der Velostrecke waren Jürg Flück, Flums und Dario Rüegg, Bütschwil, die Schnellsten. Die Inliner hatten eine schwierige Aufgabe zu erledigen, sie mussten auf nassen Strassen zurechtkommen. Chäpp Blumer aus Mollis und Markus Rüegg aus Bütschwil meisterten dies am besten. Die Bikestrecke führte rund um den Geissberg. Jakob Oswald, Flums und Peter Brändle, Oberhelfenschwil brauchten für diese Runde 24, respektive 15 Minuten.

Der Crosslauf wurde von Wisi Steinbacher und Rolf Fitzi, beide aus Wattwil am schnellsten absolviert. Die Schützen mussten unter Zeitdruck sechs Schuss abgeben und möglichst viele Punkte erzielen, welche als Zeitbonifikation bei der Abschlusszeit abgezählt wurden. Roger Bless aus Flums und Stefan Stillhart aus Oberhelfenschwil holten am meisten Punkte. Die Resultate der Schützen konnten die Reihenfolge vom Zieleinlauf durcheinander bringen. Deshalb war die Spannung bei der Rangverkündigung gross, wer als Sieger einen Älplermakkronen-Korb entgegen nehmen darf. Mit einer halben Minute Vorsprung gewann bei den ambitionierten Flums Buon Giorno vor Mollis 3 und dem TSV Wattwil. Die Pläuschler vom STV Oberhelfenschwil gewannen mit einer Minute Vorsprung auf «Di Altä» vom STV Ganterschwil und TSV Wattwil 1. Sonja Reichmuth