Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

UHC Lütisburg als Appenzeller Chor

Einmal ganz anders verlief die Hauptversammlung des UHC Lütisburg. Statt im Toggenburg fand die Versammlung in Appenzell statt. Stefan Meile, Ehrenmitglied, organisierte den Tag und begrüsste uns am Bahnhof Weissbad.
Ignaz Mainberger
Legte in Appenzell einen flotten Auftritt hin: Der UHC Lütisburg. (Bild: pd)

Legte in Appenzell einen flotten Auftritt hin: Der UHC Lütisburg. (Bild: pd)

Einmal ganz anders verlief die Hauptversammlung des UHC Lütisburg. Statt im Toggenburg fand die Versammlung in Appenzell statt.

Stefan Meile, Ehrenmitglied, organisierte den Tag und begrüsste uns am Bahnhof Weissbad. Nach Kaffee und Gipfeli machten wir uns auf zu einem Spaziergang im nahegelegenen Wald. Eveline und Rosalie erzählten uns auf dem Weg spannende, sagenumwobene Geschichten. Ging es einmal um eine Liebesbeziehung zu einer Meerjungfrau, so änderte sich dies in der nächsten Sage, die sich um verlorene Goldstücke drehte. Nach dem Genuss eines Appenzeller Bitters reisten wir mit der Bahn nach Appenzell, wo wir in der Gass 17 unsere Hauptversammlung abhielten. Hannes, der erfahrene Appenzeller Jodler, brachte uns den Appenzeller Naturgesang bei. Innert nur einer halben Stunde erreichten wir bereits solch ein gutes Niveau, dass wir zum Abschluss unseres Ausfluges in der Hauptgasse von Appenzell einen sagenhaften Auftritt hinlegen konnten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.