UHC Herisau mit Pflichtsieg

unihockey. Im Gegensatz zu den Gästen aus Uri, die abgeschlagen auf dem letzten Tabellenrang liegen, befindet sich der UHC Herisau im Abstiegskampf, den man aus eigener Kraft entscheiden kann, in einer guten Ausgangslage.

Drucken
Teilen

unihockey. Im Gegensatz zu den Gästen aus Uri, die abgeschlagen auf dem letzten Tabellenrang liegen, befindet sich der UHC Herisau im Abstiegskampf, den man aus eigener Kraft entscheiden kann, in einer guten Ausgangslage. Der UHC Herisau übernahm mit dem ersten Bully der Partie sogleich die Kontrolle und gab sie bis zum Schluss nicht mehr ab. Man liess den Gegner laufen und kombinierte sich zum Teil sehenswert in die Hälfte der Urner, welche sich aber gut zur Wehr setzten. Das erste Drittel endete torlos.

Auch im zweiten Drittel waren die Herisauer mehrheitlich im Ballbesitz und versuchten, Chancen zu kreieren. Kurz vor Spielhälfte gelang dem Gastgeber nach einem Abpraller endlich der erlösende erste Treffer, doch man tat sich weiterhin schwer mit dem Toreschiessen. Fünf Minuten vor dem Ende des Mitteldrittels konnten die Herisauer doch noch ein zweites Mal jubeln und lagen nun 2:0 in Führung. Das dritte Tor für den UHC Herisau fiel in der 48. Minute und bedeutete den letzten Höhepunkt einer einseitigen, aber ereignisreichen Partie. Da die direkten Konkurrenten am Strich allesamt verloren, haben die Herisauer nun fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze und können sich mit einem Punkt aus den letzten zwei Spielen den Ligaerhalt sichern. (stf)

Aktuelle Nachrichten