Überraschender Abgang: Neuer Gemeindeschreiber von Bühler kündigt nach fünf Monaten wieder

Christian Baumann hat seine Stelle als Gemeindeschreiber in Bühler nach kurzer Zeit bereits wieder gekündigt. Unterschiedliche Auffassungen hätten zum Bruch geführt.

Astrid Zysset
Drucken
Teilen
Christian Baumann verlässt per Ende November die Gemeindeverwaltung Bühler.

Christian Baumann verlässt per Ende November die Gemeindeverwaltung Bühler.

Bild: PD

Anfang April hatte Christian Baumann seine Stelle als Gemeindeschreiber von Bühler angetreten. Nun reichte er die Kündigung ein. Per Ende November verlässt er die Gemeindeverwaltung, um eine «branchennahe Tätigkeit in seinem Wohnkanton» zu übernehmen, wie es in einer Mitteilung heisst. Die kurze Tätigkeit in der Mittelländer Gemeinde sei unterschiedlichen Auffassungen geschuldet gewesen, wie die Entwicklung angepackt werden sollte. Auf Anfrage wollte Gemeindepräsident Jürg Engler sich jedoch nicht näher zu den Gründen, die zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses geführt haben, äussern. Man trenne sich aber nicht im Streit, gibt er an.

Baumann hatte die Aufgaben der Gemeindekanzlei und die Leitung der Verwaltung von seinem Vorgänger Richard Fischbacher übernommen, der diesen Beruf fast 17 Jahre in Bühler ausübte. Der Mitteilung lässt sich weiter entnehmen, dass Baumann trotz erschwerter Verhältnisse im Zusammenhang mit der Coronapandemie in den vergangenen Monaten gemeinsam mit seinem Team die bewährten Dienstleistungen für die Bevölkerung, den Gemeinderat wie auch für die Verwaltung aufrecht erhalten habe.

Wie es nun weiter geht, ist offen. Engler befürchtet, dass es innerhalb der kommenden drei Monate kaum möglich sein wird, eine geeignete Nachfolge für dieses Amt zu finden. Allenfalls komme auch eine ad-interim-Lösung zum Tragen, bis die Stelle wieder langfristig besetzt werden kann.