Überlegener 3:0-Sieg

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Wattwil Bunt gewinnt das Drittligaderby gegen schwache Kirchberger problemlos. Die Wattwiler bauten von Beginn weg Druck auf, der Gastgeber war deutlich unterlegen. Daher gelang Ciro Marino bereits in der siebten Minute der wichtige Führungstreffer. Erst nach gut 18 Minute konnte sich Kirchberg ein wenig aus den Wattwiler Fesseln befreien. Doch dies gelang nur bedingt, eine echte Torchance konnte sich das Heimteam nicht wirklich erarbeiten.

Bei den Wattwilern wollte es auch nicht mehr so richtig klappen. Die Abschlussversuche auf das gegnerische Tor waren meist zu hoch oder zu wenig präzis. Trotzdem liessen die Neutoggenburger dem Zweitletzten der Tabelle keinen Platz für Kontermöglichkeiten. In der 42. Minute wurde Seferi von Erwin Iten, dem Torhüter der Kirchberger, von den Beinen gerissen. Der Schiedsrichter reagierte sofort und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Der Gefoulte nahm selber Anlauf und liess sich die Chance zum 0:2 nicht nehmen. Für Kirchberg hiess es in der zweiten Hälfte einen 0:2-Rückstand aufzuholen.

Sieg gut nach Hause gespielt

In der zweiten Spielhälfte waren die Rollen klar verteilt. Kirchberg musste dringend Tore erzielen, Wattwil Bunt konnte auf Fehler der Gastgeber warten. Wattwil zeigte sich geduldig, denn Kirchberg war durchaus um eine Resultatverbesserung bemüht.

Die Gästeabwehr liess trotz der Absenz von Muric praktisch nichts anbrennen. Auch mit den Standards konnte Kirchberg Wattwil Bunt nicht gefährden. In der 74. Spielminute kamen die Gäste zu einem Konter, den erneut Seferi zum 0:3-Schlussresultat abschloss. Wattwil Bunt liess in der verbleibenden Zeit nichts anbrennen und errang drei wichtige Punkte. Das Thema Abstieg ist seit Samstag ad acta gelegt, in Kirchberg hingegen neigt sich nach der zwölften Niederlage in Serie die Zeit in der 3. Liga ihrem Ende zu. (pd)

Matchtelegramm: FC Kirchberg – FC Wattwil Bunt 0:3 (0:2) – Sonnmatt – 89 Zuschauer – SR: Simeon Boris – Tore: 7. Marino 0:1, 43. Seferi 0:2 74. Seferi 0:3. FC Kirchberg: Iten; Nagel, Dal Molin, Brändle, Lang; Widmer; P. Schefer, Bürge, Bouwmeester, Müller; F. Schefer. (Wohlgen­singer; Kuhn). FC Wattwil Bunt: Nägeli; Huremovic, Mladenovic, Ra. Boll­halder, Redzic; Schneider; Ilcitay, Bechtiger, R. Scardanzan, Marino; Seferi. (Krivic; Tushi; P. Scardanzan; Ro. Bollhalder.)