Überbauungsplan mit besonderen Vorschriften

Werder Othmar, Seefeldstrasse 10, Kirchberg, betreibt im Neutal einen Schweinemastbetrieb und hat im Zusammenhang mit der Totalrevision von Zonenplan und Baureglement den Antrag gestellt, im Neutal eine Intensivlandwirtschaftszone auszuscheiden.

Drucken
Teilen
Im Neutal betreibt Othmar Werder einen Schweinemastbetrieb. (Bild: pd)

Im Neutal betreibt Othmar Werder einen Schweinemastbetrieb. (Bild: pd)

Werder Othmar, Seefeldstrasse 10, Kirchberg, betreibt im Neutal einen Schweinemastbetrieb und hat im Zusammenhang mit der Totalrevision von Zonenplan und Baureglement den Antrag gestellt, im Neutal eine Intensivlandwirtschaftszone auszuscheiden. Er hat dafür ein Betriebskonzept eingereicht, worauf ein Überbauungsplan mit besonderen Vorschriften erstellt wurde.

Der Überbauungsplan Neutal mit besonderen Vorschriften wurde gestützt auf das Betriebskonzept von Othmar Werder, Kirchberg erstellt und ermöglicht dem Schweinemastbetrieb eine sinnvolle und zweckmässige Weiterentwicklung. Im Überbauungsplan, beziehungsweise in den besonderen Vorschriften, wurde auf eine gute Einfügung der Bauten hinsichtlich Gestaltung, Materialwahl und Farbgebung besonderen Wert gelegt. Auch die allgemeinen Umgebungsflächen sind mit Ausnahme von fussläufigen Zugangswegen und ungedeckten Aussenstallungsanlagen zu begrünen und mit standortheimischen Arten zu bepflanzen. Der neue Erlass zielt auf eine vorbildliche Gestaltung und Anordnung der neuen Bauten und Anlagen. Der Gemeinderat hat den Erlass gutgeheissen, welcher noch bis 16. Dezember im Gemeindehaus öffentlich aufliegt.

Neue Matchuhr

In der Turnhalle des Mehrzweckgebäudes Ifang, Bazenheid, ist eine Matchuhr installiert, welche für viele Veranstaltungen wie Volleyball, Fussball oder Unihockey genutzt wird. Anlässlich eines Unihockey-Turniers ist die Matchuhr oft ausgestiegen, und die Zeit war nicht mehr richtig ablesbar. Der Ersatz war auf das Jahr 2016 vorgesehen. Die Gesamtkosten für die Ersatzbeschaffung der Matchuhr inklusive Installationen betragen rund 7800 Franken. Die defekte Uhr muss dringend ersetzt werden, damit die diversen Wettspiele in der Turnhalle ordnungsgemäss durchgeführt werden können. Die Lieferfrist der Matchuhr beträgt rund acht Wochen. Die nächsten Wettspiele, zum Beispiel das Fussball-Hallenturnier des FC Bazenheid, finden im Verlaufe des Januars 2016 statt, womit die Ersatzbeschaffung einerseits als gebundene Ausgabe anzusehen und andererseits dringlich ist. Der Kostenaufwand muss deshalb zulasten der laufenden Rechnung 2015 verbucht werden.

Fundbüro

Im Fundbüro wurden folgende Gegenstände abgegeben:

• Digitalkamera, Marke «Sony» • Clairon, Marke «Amati Krasliçe» • schwarze Damen-Lederjacke • Briefkastenschlüssel mit Hockeyfigur Die Gegenstände können von der Besitzerin oder dem Besitzer innerhalb eines Jahres auf dem Fundbüro Kirchberg abgeholt werden. (gem)