Überbackene Sauerkrautknöpfli

Landfrau Regula Huber-Fässler aus Gontenbad hat für die Präsentation eines Rezepts im Rahmen der Serie «Kochen mit den Landfrauen» ein Menu ausgewählt, das schon ihre Mutter gekocht hatte.

Roger Fuchs
Merken
Drucken
Teilen
Regula Huber ist kein Fan von Fertigprodukten, lieber kocht sie für ihre Familie frisch. (Bilder: rf)

Regula Huber ist kein Fan von Fertigprodukten, lieber kocht sie für ihre Familie frisch. (Bilder: rf)

Landfrau Regula Huber-Fässler aus Gontenbad hat für die Präsentation eines Rezepts im Rahmen der Serie «Kochen mit den Landfrauen» ein Menu ausgewählt, das schon ihre Mutter gekocht hatte. Dank der Vermischung von Sauerkraut mit Knöpfli hätten selbst Kinder das Sauerkraut gerne, gibt sie sich überzeugt. Die Knöpfli bereitet Huber heute mit Eiern von eigenen Hofhühnern zu. Und wenn sie schon mal Knöpfli mache, dann immer mehr als nur für eine Mahlzeit. Insbesondere im Sommer während der Heuzeit sei es praktisch, wenn sie diese nur noch aus dem Tiefkühler nehmen müsse.

Doch nun zum Rezept für überbackene Sauerkrautknöpfli:

Zutaten für vier Personen 1 Ofenform von rund 23 cm Durchmesser, Butter für die Form Teig: – 500 Gramm Mehl – 2 Teelöffel Salz – 3 Eier, verquirlt – 2,5 bis 3 dl Milch – 1 Zwiebel, fein gehackt – Butter zum Dämpfen – 300 g gekochtes Sauerkraut – 30 g Butter, kalt, in Flocken geschnitten

Zubereitung

1. Für den Teig alle Zutaten zu einer glatten Masse verrühren, zugedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen. Teig wenn nötig mit wenig Wasser verdünnen.

2. Teig portionenweise durch ein Knöpflisieb direkt in leicht siedendes Salzwasser streichen. Knöpfli zeihen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Herausnehmen, abtropfen lassen, in die ausgebutterte Form geben.

3. Zwiebeln in Butter andämpfen, Sauerkraut zugeben, kurz mitdämpfen. Sauerkraut unter die Knöpfli mischen. Butterflocken und Zwiebelringe darüber verteilen.

4. In der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens 25 bis 30 Minuten überbacken.

Idee: Nach Belieben Käse unter die Knöpfli mischen