Über drei Jahrzehnte mit Bibern am Jahrmarkt

Herisau Für die Familie Messmer ist es Tradition, am Herisauer Jahrmarkt mit einem Stand vertreten zu sein. Seit mehr als 30 Jahren bieten sie ihre süssen Appenzeller Spezialitäten auf dem Ebnet an. Als es den Chläusler im Advent noch gab, waren sie auch dort mit von der Partie.

Andy Lehmann
Merken
Drucken
Teilen
Verena und Andreas Messmer bieten süsse Appenzeller Spezialitäten an. (Bild: Andy Lehmann)

Verena und Andreas Messmer bieten süsse Appenzeller Spezialitäten an. (Bild: Andy Lehmann)

Herisau Für die Familie Messmer ist es Tradition, am Herisauer Jahrmarkt mit einem Stand vertreten zu sein. Seit mehr als 30 Jahren bieten sie ihre süssen Appenzeller Spezialitäten auf dem Ebnet an. Als es den Chläusler im Advent noch gab, waren sie auch dort mit von der Partie. Der Marktstand der Biberbäckerei befindet sich am Jahrmarkt immer schräg vis-à-vis der Chälblihalle, vor dem Alterszentrum.

Das 1923 gegründete Familienunternehmen wird heute von Andreas und Lea Messmer-Preisig bereits in vierter Generation geführt. Einst stand die Bäckerei an der alten Steig 13. Da die Nachfrage nach Bibern immer grösser wurde, verzichteten die Messmers ab 1986 auf das Geschäft mit «normalen Bäckereiwaren». Stattdessen wurde die Produktion von Appenzeller Spezialitäten wie Biber gesteigert. Da die Platzverhältnisse in der alten Steig immer prekärer wurden, folgte 1999 der Umzug an die Kasernenstrasse 68. Damit alles für die vier Tage am Jahrmarkt bereit ist, steht eine intensive Arbeitswoche für den Bäcker und sein Team an. «Am Jahrmarkt bieten wir nebst den Appenzeller Bibern auch Crèmerollen und Bienenstich feil. Hinzu kommt das Magenbrot, welches nach einem überlieferten Rezept zubereitet wird», sagt Andreas Messmer. Noch heute wird in Messmers Biberbäckerei die Mandelfüllung der Appenzeller Biber selbsthergestellt und auf den Gebrauch von Halbfabrikaten konsequent verzichtet. Damit sie einen Anhaltspunkt haben, wie viel Backwaren produziert werden müssen, hat Verena Messmer, die Mutter von Andreas, das Wetter der letzten Jahre aufgeschrieben. «Am Jahrmarkt sind jeweils zwei Leute am Stand, um die verschiedenen Spezialitäten an den Mann und die Frau zu bringen», sagt Andreas Messmer. Die Vorbereitungen gehen langsam in die Endphase, und die Messmers sind für den Jahrmarkt gerüstet. Sie freuen sich auf die speziellen Jahrmarkt-Tage auf dem Herisauer Ebnet und die einzigartige Atmosphäre.