Über 30jähriges Dach wird erneuert

In der Vorderländer Gemeinde Wald wird derzeit das Dach des Mehrzweckgebäudes saniert. Dabei entsteht auf einem Teil der Dachfläche auch eine Solaranlage. Ein Grossteil des produzierten Stroms wird ins SAK-Netz eingespeist.

Roger Fuchs
Drucken
Teilen
Der Gemeinderat Martin Roth vor dem Dach des Mehrzweckgebäudes. Auf der obere Dachhälfte kommt die Solaranlage zu stehen. (Bild: rf)

Der Gemeinderat Martin Roth vor dem Dach des Mehrzweckgebäudes. Auf der obere Dachhälfte kommt die Solaranlage zu stehen. (Bild: rf)

WALD. Insgesamt sollen in diesem Jahr in Wald gemäss Voranschlag brutto 1,4 Millionen Franken investiert werden. 200 000 Franken davon sind für die Sanierung des Dachs der Mehrzweckanlage und 80 000 Franken für eine auf dem Dach installierte Solaranlage vorgesehen. «Bezüglich Solaranlage werden wir infolge der Einspeisevergütung von Swissgrid unter dem Budget abschliessen», sagt der zuständige Gemeinderat Martin Roth. Rund ein Drittel des Stroms, welchen die Anlage liefern wird, werde man für den Eigengebrauch nutzen – also für Schulhaus, Kindergarten und Mehrzweckanlage. Die restlichen zwei Drittel sollen ins SAK-Netz eingespeist werden. Für den Fall eines dereinst neuen Dorfzentrums werden alle Verbindungen vorbereitet. Nötig wurde die Sanierung, weil sich der Eternit auf dem Dach zersetzt hatte. Der Abschluss der Arbeiten ist im Herbst.