Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

TVA holt wichtige Punkte

In Romanshorn lagen die 1.-Liga-Handballer des TV Appenzell vorwiegend im Rückstand, hatten aber das glücklichere Ende auf ihrer Seite und verteidigten einen 30:29-Vorsprung bis zum Schlusspfiff.

HANDBALL. Die beiden Mannschaften verlangten sich bis zum Ende alles ab, wobei die Romanshorner lange Zeit etwas mehr Siegeswillen an den Tag legten. Bei Appenzell fehlten weiterhin Rene Rigas und Fabian Neff. Zudem mussten die Gäste auch auf Sven Sutter und Roman Künzler verzichten. Seit längerer Zeit konnte dafür Michi Goldener wieder einmal auflaufen.

Gegner starten besser

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und skorten zum 2:0. Nachdem Thomas Loser seinen Penalty vom gegnerischen Keeper pariert sah, gelang Silvan Neff in der siebten Minute ein prächtiger Treffer zum 2:3-Anschluss. Romanshorn legte nach und ging mit 5:2 in Führung. Bei Appenzell war man noch auf der Suche nach Stabilität in der Defensive. Diese Mängel konnten mit drei Treffern durch Thomas Loser zum 6:7 kompensiert werden. Etwas weniger fehlerhaft war das Spiel der Hausherren, weshalb Appenzell den Gegner bald schon wieder ziehen lassen musste. Mit Entschlossenheit schafften die Appenzeller in der 40. Minute aber den erstmaligen Ausgleich. Romanshorn zog wieder auf drei Tore davon. Appenzell mobilisierte weitere Kräfte und stemmte sich mit grosser Vehemenz gegen eine Niederlage.

Späte Wende

Dank Elias Valaultas Siebenmeter und einem Distanzschuss von Rolf Erdin glichen die Gäste zum 27:27 aus. Wieder mussten sie einen Rückstand hinnehmen, aber Rolf Erdin sorgte für den erneuten Gleichstand. Drei Minuten vor Spielende gelang dem TVA der 29:28-Führungstreffer – Romanshorn schaffte abermals den Ausgleich. Dann folgte ein entschlossen vorgetragener Angriff der Innerrhoder, den Dano Waldburger mit seinem zwölften Treffer abschloss. Der Abwehrriegel der Gäste wehrte sich mit vereinten Kräften und entführte die Punkte. Mit diesem Sieg verschaffte sich der TVA eine verbesserte Lage in der Abstiegszone. (mk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.