TV Wolfhalden mit guter Note

TURNEN. Der Turnverein Wolfhalden startete kürzlich mit 36 motivierten Turner und Turnerinnen am dreiteiligen Vereinswettkampf in der 4. Stärkeklasse am Eidgenössischen Turnfest in Biel.

Drucken
Teilen

TURNEN. Der Turnverein Wolfhalden startete kürzlich mit 36 motivierten Turner und Turnerinnen am dreiteiligen Vereinswettkampf in der 4. Stärkeklasse am Eidgenössischen Turnfest in Biel. Nach den vorangegangenen Wetterkapriolen präsentierte sich das Wetter bei Wettkampfbeginn von seiner guten Seite. Dies motivierte die Athleten im 800-m-Lauf (9.27) trotz der vom Unwetter gekennzeichneten Rundbahn zu sehr guten Zeiten. Ebenfalls gut gemeistert wurden die Disziplinen Schleuderball (8.93), Wurf (8.80), Pendelstafette (8.25), Fachtest Allround (8.73), Kleinfeldgymnastik (8.96) und Schulstufenbarren (8.20). Mit einer Gesamtnote von 26.09 erreichte Wolfhalden den 121. Platz von 351 Rängen. (pd)

Waldstatt: Ziel erreicht

TURNEN. Am Samstag des zweiten Wochenendes am Eidgenössischen Turnfest in Biel starteten der Frauenturnverein und die Männerriege ihren «Fit & Fun»-Wettkampf bei sommerlichen Temperaturen. Der gute Teamgeist am Wettkampftag spiegelte sich im Resultat. Das gemeinsame Ziel war, im ersten Drittel rangiert zu sein. Von 123 Mannschaften im dreiteiligen Wettkampf der Stärkeklasse 3 konnte der gute 38. Schlussrang mit der Note 26,82 erzielt werden.

Das Leiterteam mit Ursula Müller, Werner Göldi, Judith Bösch und Markus Gantenbein haben die Teilnehmer hervorragend auf diesen Tag vorbereitet. Die Trainingszeiten konnten optimal ausgenutzt werden, da die Übungsanlagen von ihnen bereits im Vorfeld eingerichtet wurden.

An der Schlussfeier «Grossgruppe 35+» beteiligten sich acht Turnerinnen und Turner aus Waldstatt mit grossen Engagement. Das nächste gemeinsame Ziel ist die Teilnahme am Appenzellischen Kantonalen Turnfest im Juni 2014 in Appenzell. (pd)

Spieltag findet erneut statt

TURNEN. Am Samstag, 21. September, führen die Turnkameraden der Männerriege Herisau-Säge zum zweiten Mal den Spieltag des ATV durch. Nach dem schönen Erfolg anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums im letzten Jahr wird wiederum in den Turnhallen des Ebnets Faustball sowie in den Hallen des BBZ und Waisenhauses Volleyball gespielt. Eingeladen sind alle Turnvereine innerhalb und ausserhalb des Kantons, Spielgruppen und Hobby-Vereine, die diese Sportarten aktiv betreiben. Spannende Spiele in beiden Bereichen, gesellige Stunden stehen dabei im Vordergrund.

Faustball und Volleyball stehen mit dynamischen Spielzügen, athletischen Einsatz und Konzentration als gute Beispiele für die Teilnahme von Mannschaften jeden Alters.

Freude über einen Sieg oder die Diskussion über die unnötige Niederlage gehören ebenso zu einem interessanten Spieltag wie das gemeinsame Bier mit Bratwurst nachher. (pd)

Unterlagen sind erhältlich bei Peter Stüdli, Telefon 071 978 70 43, oder Louis Kälin, Telefon 071 351 44 62.