TTC Toggenburg steigt auf

Der Tischtennisclub Toggenburg krönt die Saison mit dem Aufstieg. Für einmal sorgte nicht Toggenburg I für Schlagzeilen, sondern die dritte Mannschaft mit Christian Brägger, Marco Juli und Jürg Mörtlseder.

Drucken
Teilen

Der Tischtennisclub Toggenburg krönt die Saison mit dem Aufstieg.

Für einmal sorgte nicht Toggenburg I für Schlagzeilen, sondern die dritte Mannschaft mit Christian Brägger, Marco Juli und Jürg Mörtlseder. Ungeschlagen in zwölf Partien qualifizierten sie sich mit zehn Punkten Vorsprung für die Aufstiegsspiele. Da aber alle Gruppenerste der fünften Liga direkt in die nächsthöhere Liga aufsteigen konnten, wurden die Aufstiegsspiele hinfällig.

Toggenburg I hätte zu Saisonbeginn nicht im Traum daran gedacht, dass sie gegen den Abstieg kämpfen würden. Zu wenig konstant blieben aber die Leistungen von Gianni Fari, Fabian Kull und Joel Mörtlseder. Mit Rang 6 retteten sie sich knapp vor dem Abstieg, was das einzig Positive an dieser Saison war. Dionys Anderegg, Samuel Schubiger und Christian Widmer waren praktisch in allen Partien im Einsatz und landeten in der Spitzengruppe auf Rang drei.

Nichts zu holen gab es hingegen für Toggenburg IV in der fünften Liga. Nach dem Aufstieg von Patrick Brühwiler, Karl Deller und Rolf Sprenger vor einem Jahr folgte leider die sofortige Relegation. Nur gerade fünf Punkte auf dem Konto reichten für den Ligaerhalt bei weitem nicht aus.

In der sechsten Liga schlug sich Toggenburg V ordentlich, obwohl nur der zweitletzte Schlussrang herausschaute. Da sich Jonas Anderegg schon vor Saisonbeginn verletzte, war er nie mit von der Partie. Der Jugendspieler Dario Bodmer durfte nur Heimspiele bestreiten, so dass einzig Willi Deller und Werner Kull zu den Auswärtsspielen reisten. So klassierten sie sich auf dem fünften Rang. Christian Brägger

Aktuelle Nachrichten