Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Steiner Treffpunkt nach wie vor im Rohzustand

Der Beginn des Dorftreffpunkts Stein war eigentlich auf diesen Spätsommer angesetzt. Doch es kam zu Verzögerungen. Nun steht dem Umbau nichts mehr im Wege.
Astrid Zysset

Noch steht er auf einem Kiesplatz. Doch schon bald soll er im Dorfzentrum von Stein zu finden sein: der Bauwagen, den der Verein «Dorftreffpunkt Stein» gekauft hat. Neben dem Spielplatz bei der Viehschauwiese sollen die Menschen eingeladen werden, ohne Konsumationszwang einfach beisammen zu sein und sich auszutauschen. Stein sei zwar ein lebendiges Dorf, doch ausserhalb von Vereinen gebe es kaum ein Miteinander, sagt Cornelia Inauen, Mitglied des Vereinsvorstandes. Der Bauwagen soll hier Abhilfe schaffen. Er symbolisiert einen neuen Dorftreffpunkt, bietet Stauraum für Spiele, Stühle, Tische. Doch noch ist es nicht ganz soweit.

Vergangenen Frühling hat der Verein den aus dem Jahre 1963 stammende Bauwagen gekauft. 5000 Franken kostete er. Die Idee: Gemeinsam soll er restauriert werden. «Das würde eine besondere Verbindung zwischen unserem Projekt und der Bevölkerung schaffen», ist Inauen überzeugt. Noch vor den Sommerferien hätte der Umbau beginnen sollen. Doch ganz so einfach lief es dann doch nicht. Unsicherheiten wegen der Zulassung des 55-jährigen Wagens führten zu einer Verzögerung des Baustarts. Mittlerweile steht jedoch fest, dass keine allzu grossen Investitionen am Fahrwerk nötig sind. Ein gültiger Fahrzeugausweis fehlt jedoch noch immer. «Aber das ist nur eine Formalität», beschwichtigt Inauen. Der Halterwechsel und die Zweckangaben müssen geändert werden. Dem Umbaubeginn stehe nichts mehr im Wege.

Baupläne liegen vor, Offerten wurden eingeholt. «Wir haben uns gerade auch für eine passende Farbe entschieden», sagt Inauen lächelnd. Der Bauwagen wird von dunkelgrün zu blau. «Nichts Auffälliges. Der ‹Liebhabercharakter› des Wagens soll erhalten bleiben.» Im Innern befinden sich derzeit noch ein Tisch und Bänke, an einer Wand stehen Schränke. «Diese lassen wir vielleicht drin. Der Rest kommt aber raus.» Eine Spüle ist vorgesehen genauso wie der Einbau eines Kühlschranks. Ein grosses Fenster mit Ausgabetheke erleichtert die Herausgabe von Getränken und Kuchen. Und der kleine Ofen, der sich gleich beim Eingang befindet, wird restauriert. Alles in allem: Es gibt noch viel zu tun. Der Umbau erfolgt in Zusammenarbeit mit Schülern, Handwerkern und Freiwilligen. Am 5. September findet ein Kick-off-Anlass respektive ein «Schleifpapierstich» statt, wie Inauen den offiziellen Beginn des Umbaus nennt. Dann sind Interessierte eingeladen, sich ein Bild vom Wagen zu machen, und gleich selbst Hand anzulegen. Im Spätherbst soll der Bauwagen in neuem Glanz erstrahlen. «Vielleicht, wenn das Wetter mitspielt, können wir ihn dann gleich einweihen. Sonst wohl leider erst im nächsten Jahr.»

Spenden nach wie vor willkommen

Die Vorfreude ist gross – beim Verein wie auch bei den Bewohnerinnen und Bewohnern. So werden dem Vorstand immer wieder Ideen zugetragen, was für Anlässe im Zusammenhang mit dem Bauwagen stattfinden könnten. «Wir müssen uns nun überlegen, ob wir das Programm spontan halten oder ob wir später einmal einen Veranstaltungskalender initiieren wollen», so Inauen. Die Kommunikation mit der Bevölkerung läuft via Gemeindeblatt und über die vereinseigene Homepage. Dort können Interessierte nachlesen, ob der Dorftreffpunkt in der jeweiligen Woche überhaupt geöffnet ist. Alles weitere scheint ebenfalls in trockenen Tüchern. Auch die Finanzierung. Das minimale Spendenziel von 20000 Franken wurde erreicht. «Nach wie vor freuen wir uns aber über finanzielle Zuwendungen. So können wir qualitativ bessere Anschaffungen tätigen und unser Angebot weiter verfeinern.»

Hinweis

Der Kick-off-Anlass findet am Mittwoch, 5. September, von 15 bis 19.30 Uhr statt – gutes Wetter vorausgesetzt. Das Verschiebedatum ist am 19. September. Weitere Informationen im Internet auf www. dorftreffpunkt-stein.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.