Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Trainer des FC Herisau geht per sofort

Marcel Engetschwiler ist als Trainer des Zweitligisten FC Herisau zurückgetreten. Ein Urgestein des Vereins springt ein und soll mit der Mannschaft den Sprung über den Strich schaffen.
Mea McGhee
Marcel Engetschwiler war nur knapp ein Jahr lang des Zweitligisten FC Herisau. (Bild Jesko Calderara)

Marcel Engetschwiler war nur knapp ein Jahr lang des Zweitligisten FC Herisau. (Bild Jesko Calderara)

«Marcel Engetschwiler hat aufgrund anhaltender Differenzen mit Vorstandsmitgliedern sowie seiner neuen, beruflichen Mehrbelastung per sofort seinen Rücktritt als Trainer der ersten Mannschaft gegeben», schreibt der FC Herisau in einer Mitteilung. Für Herisaus Präsident Rocco Lavanga eine überraschende Entwicklung. Details zu den Differenzen wollte er auf Nachfrage nicht nennen, sagt aber, der Verein habe die Trennung nicht gesucht.

Mannschaft wurde verjüngt

Engetschwiler hatte das Traineramt beim Zweitligisten Mitte April 2018 übernommen und den Klassenerhalt sichergestellt. Interimistisch und bis zur Hauptversammlung im März übernahm er zudem die Rolle des sportlichen Leiters. Auf die laufende Spielzeit hin war die Mannschaft mit eigenen Nachwuchsspielern wesentlich verjüngt worden. Dieser Prozess wurde in der Winterpause fortgesetzt. Trotz guter Leistungen holte Herisau in den ersten zwei Spielen 2019 nur einen Punkt und liegt in der 2. Liga Gruppe 2 auf einem Abstiegsplatz.

Leere Batterien

Es sei ein intensives und schwieriges Jahr gewesen, so Marcel Engetschwiler. Er bemängelt die Strukturen im Verein, nennt die berufliche Belastung und sagt: «Meine Batterien sind leer. Zuletzt fehlten die Energie und die Motivation für das Traineramt.» Er habe nicht gewollt, dass dies in der sportlich schwierigen Lage auf die Mannschaft abfärbe und sich daher zum sofortigen Rücktritt entschieden. Er betont, das Traineramt habe ihm stets Freude bereitet. Er werde sich im Umfeld des FC Herisau weiterhin einsetzen.

Domenico Troccoli übernimmt

Domenico Troccoli leitete am Mittwoch das erste Training der Zweitligisten des FC Herisau. (Bild: PD)

Domenico Troccoli leitete am Mittwoch das erste Training der Zweitligisten des FC Herisau. (Bild: PD)

Per sofort und bis Ende Saison übernimmt Domenico Troccoli das Traineramt. Er war einst Spieler beim FC Herisau, trainierte zuletzt die Mannschaft 40+Meister und ist Koordinator der Junioren A bis C. Unterstützt wird er vom bisherigen Assistenten Tane Milicevic. Am Samstag um 17 Uhr spielt Herisau auswärts gegen den Drittplatzierten FC Bronschhofen. Die Zeit, Einfluss auf die Spieler zu nehmen, sei kurz, sagt Troccoli, dem der Verein ein Herzensanliegen sei. «Wir müssen den Fokus aufs Sportliche richten, um den Ligaerhalt zu schaffen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.