Tourismus zügelt die Geschäftsstelle

Drucken
Teilen

Herisau/Heiden Appenzellerland Tourismus AR verlegt die Geschäftsstelle per 1. März 2018 von Heiden nach Herisau. Dies geht aus einer Medienmitteilung hervor. Die Tourist Informationen Heiden und Urnäsch stehen den Gästen wie gehabt vor Ort zur Verfügung. Auch die von den Appenzeller Bahnen und Mer- cato geführten touristischen Auskunftsstellen in Gais, Bühler, Teufen, Speicher sowie für Herisau das Hotel Herisau erfahren durch den Umzug der Geschäftsstelle keine Änderung.

In der Begründung wird ausgeführt, dass die Appenzellerland Tourismus AG stark gewachsen sei. Ebenso seien die An-sprüche an eine professionelle Destinationsvermarktung um einiges höher als noch vor einigen Jahren. Die Bedürfnisse für passende und zeitgemässe Büroräumlichkeiten hätten sich somit verändert. Mehr Arbeitsplätze und möglichst ideale Anfahrtswege zu den grossen touristischen Leistungsträgern wie zum Beispiel dem Hotel Herisau, dem Reka-Feriendorf, der Säntis Schwebebahn, der Appenzeller Schaukäserei, Erlebnis Waldegg, Hotel Heiden oder Heilbad Unterrechstein sind gefragt. Ebenso ladefreundliche Lagermöglichkeiten für rund 180000 Prospekte und einige Tausend Kilo an Messe- und Promotionsmaterial.

Der Verwaltungsrat der Appenzellerland Tourismus AG hat, wie es weiter heisst, mehrere Möglichkeiten geprüft. Der Entscheid erfolgte schlussendlich für den Standort Herisau. Die Geschäftsstelle der Appenzellerland Tourismus AG befindet sich somit ab 1. März nächsten Jahres an der St. Gallerstrasse 49 im Fluora Immopark, Bau 3. Von Heiden nach Herisau umziehen werden die Abteilungen Marketing und Kommunikation, Gruppenreisen, Administration und Geschäftsführung. (pd)