Toggenburger Schwimmhochburg

Dass im Hallenbad Nesslau ein Plauschwettkampf im Schulschwimmen stattfindet, ist eigentlich folgerichtig. Zwar fehlt die andernorts obligate Rutschbahn. Aber Schwimmen geniesst in Nesslau grosse Wertschätzung.

Hansruedi Kugler
Merken
Drucken
Teilen
Die Medaillen für die Siegerteams wurden von Nesslaus Schulratspräsident Hansjörg Huser überreicht. (Bild: Hansruedi Kugler)

Die Medaillen für die Siegerteams wurden von Nesslaus Schulratspräsident Hansjörg Huser überreicht. (Bild: Hansruedi Kugler)

Dass im Hallenbad Nesslau ein Plauschwettkampf im Schulschwimmen stattfindet, ist eigentlich folgerichtig. Zwar fehlt die andernorts obligate Rutschbahn. Aber Schwimmen geniesst in Nesslau grosse Wertschätzung. Seit Jahren ist das Hallenbad in der Obhut der Gemeinde und die hiesigen Kinder gehen ab dem Kindergarten jede zweite Woche in die Schwimmstunde. Am Samstag kamen 77 Schulkinder aus Wildhaus bis Wattwil nach Nesslau zum Plauschschwimmen. Organisiert wird es von der Schulgemeinde, vom Hallenbad und von der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft. Letztere bietet für die drei Plauschdisziplinen vier Trainingsabende an. Dreimal darf man nun raten, aus welcher Gemeinde die Siegerteams kommen: Alle vier Kategoriensieger kommen aus Nesslau.