Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Toggenburger Open und Meisterschaften

Am 21. August fanden die Finalspiele der Toggenburger Open in Wattwil statt. Dieses Turnier wird mit den Tennisclubs von Bütschwil bis Unterwasser ausgetragen.
Beat Weilenden
Spannende Tennismatchs wurden am Toggenburg Open und an den Meisterschaften ausgetragen. (Bild: PD)

Spannende Tennismatchs wurden am Toggenburg Open und an den Meisterschaften ausgetragen. (Bild: PD)

Am 21. August fanden die Finalspiele der Toggenburger Open in Wattwil statt. Dieses Turnier wird mit den Tennisclubs von Bütschwil bis Unterwasser ausgetragen.

Bei den Aktiven setzte sich Simon Dudli gegen Christoph Huber durch (beide TC Wattwil). Der Sieger der Trostrunde kommt aus Nesslau und heisst Roger Theiler. Bei den jungen Senioren standen sich zwei Ebnat-Kappler gegenüber. Nach drei anstrengenden Sätzen gewann Marcel Buchard gegen Dave Fröhli mit 7:5, 6:7 und 6:0.

Die internen Meisterschaften des TC EK fanden mit Gruppenspielen statt. Während der ganzen Saison wurden innerhalb dieser Gruppen die Plätze 1 und 2 ausgespielt. Die 1. und 2. jeder Gruppe waren für den Saisonfinal vom 3. September qualifiziert. Aufgrund Verletzungen und Abwesenheiten konnten nicht alle teilnehmen, dadurch rutschten andere aus den Gruppen nach. Somit trafen sich am Samstagmorgen folgende Spieler: Diego Niederer, Thomas Bösch, Urs Berta, Roger Wickli, Werner Oberholzer, Ueli Niederer, Andreas Giezendanner, Marcel Buchard. In den Halbfinals setzten sich Urs Berta gegen Thomas Bösch und Marcel Buchard gegen Andreas Giezendanner durch. In einem spannenden Final setzte sich Marcel Buchard mit 6:3 und 6:4 durch und konnte den Titel aus dem letzten Jahr verteidigen. Am Samstag, 10. September, fand auf der Anlage des TC Ebnat-Kappel die sechste Toggenburger Doppelmeisterschaft statt. Dazu eingeladen wurden Doppelpaarungen der Clubs von Wildhaus bis Bütschwil. Gespielt wurde in drei Kategorien. Die Herren wurden unterteilt in die Kategorien Aktive und Senioren 45+. Das Damenturnier wurde in einer Konkurrenz gespielt. Bei herrlichen spätsommerlichen Bedingungen startete das Turnier um 9 Uhr. Während des ganzen Samstags herrschte reger Betrieb auf allen vier Plätzen. Schliesslich setzte sich bei den vier Damenmannschaften die Paarung Regula Roduner (TCE-K) und Eliane Hilty (TC Nesslau) durch und sie konnten als neue Doppelmeisterinnen erkoren werden. In der Kategorie der Senioren 45+ kam es zu einer reinen Wattwiler Finalbegegnung. Dabei setzte sich das Doppel S. Schmid/H. Hermann gegen M. Dudli/K. Wuffli in zwei Sätzen durch. Bei den Herren Aktive trafen im Finalspiel eine Wattwiler und eine Nesslauer Paarung aufeinander. In einer knappen Angelegenheit nutzte das Wattwiler-Gespann R. Lepri/ R. Hermann die kurze Regenpause besser und konnte den anschliessenden dritten und entscheidenden Satz gegen die beiden Nesslauer Kontrahenten R. Theiler/P. Winteler gewinnen.

Im Anschluss an die Finalspiele sassen zahlreiche Clubmitglieder und Zuschauer dieses clubübergreifenden Turniers zusammen und liessen den Tag gemütlich ausklingen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.