Toggenburger Kantonsräte in Kommissionen

ST. GALLEN. Das Präsidium des Kantonsrats hat diverse Kommissionen bestellt. In der Kommission für das Planungs- und Baugesetz ist Vreni Wild-Huber (FDP/Wald-Schönengrund) als Vertreterin der FDP-Fraktion abgeordnet worden. Zudem ist Christian Spoerlé (SVP/Ebnat-Kappel) Ersatzmitglied.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Das Präsidium des Kantonsrats hat diverse Kommissionen bestellt.

In der Kommission für das Planungs- und Baugesetz ist Vreni Wild-Huber (FDP/Wald-Schönengrund) als Vertreterin der FDP-Fraktion abgeordnet worden. Zudem ist Christian Spoerlé (SVP/Ebnat-Kappel) Ersatzmitglied.

Eine vorberatende Kommission wird sich mit dem Nachtrag zum Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über den Zivilschutz befassen. In der Kommission arbeiten auch zwei Toggenburger mit. Es handelt sich um Mirco Gerig (SVP/Unterwasser) und Kilian Looser (FDP/Stein).

Andreas Widmer (Mühlrüti) wurde als Vertreter der CVP in die vorberatende Kommission entsandt, die sich mit der Genehmigung des Beitritts zur Vereinbarung über die Hochschule Rapperswil befasst.

Eine 15er-Kommission befasst sich mit den Kantonsbeiträgen an die Vereinigung der Gemeinden Andwil und Gossau respektive Schmerikon und Uznach. Als Vertreter der FDP arbeitet Kilian Looser (Stein) in der Kommission mit.

Christian Spoerlé (Ebnat-Kappel) wurde als Vertreter der SVP in die vorberatende Kommission abgeordnet, die sich mit einem kantonalen Konzept für Palliative Care befasst.

Ivan Louis (Nesslau) vertritt die SVP in der vorberatenden Kommission, die die strategische Entwicklung der Universität St. Gallen behandelt.

Das Präsidium des Kantonsrats hat unter anderem die vorberatende Kommission bestellt, die sich mit dem Projekt für das Klanghaus in Unterwasser befassen wird. In der Kommission arbeiten auch vier Toggenburger mit. Es handelt sich um Linus Thalmann (SVP, Kirchberg), Pius Bürge (CVP, Mosnang), Christoph Thurnherr (SP, Ulisbach) und Imelda Stadler (FDP, Lütisburg). (mkn)