TOGGENBURG: Unterstützung für die Imker

1000 Franken zu Gunsten des Lehrbienenstands Toggenburg spendete die JCI Toggenburg aus ihrem Sozialfonds von 2016.

Merken
Drucken
Teilen
Symbolisch wurde der gespendete Betrag von der JCT an die Verantwortlichen des Lehrbienenstands übergeben. (Bild: PD)

Symbolisch wurde der gespendete Betrag von der JCT an die Verantwortlichen des Lehrbienenstands übergeben. (Bild: PD)

Jedes Jahr entrichtet die JCI Toggenburg (Junior Chamber International) einen Betrag aus ihrem Sozialfonds an regionale und gemeinnützige Projekte. So ging der Betrag von 1000 Franken vom Jahr 2016 an den Lehrbienenstand Toggenburg. In diesem Verbund haben sich fünf Bienenzüchtervereine aus dem Toggenburg zusammengeschlossen, um Imker aus der Region ausbilden zu können. So wird die Vielfalt der Imker auch noch lange Bestand haben und das traditionsreiche Handwerk über Generationen weitergegeben.

Neulich wurden die 1000 Franken symbolisch an Kilian Schönenberger und Mario Berweger über geben. Die kurze Einführung in die Welt der Imker war für die Anwesenden ebenfalls sehr spannend. «Wir von der JCI Toggenburg fanden dieses Projekt einfach grossartig. Es fördert ein spannendes Handwerk, und wir konnten in allen Ebenen sehr viel Herzblut spüren», wird Monika Egli, Präsidentin der JCI Toggenburg, in der Mitteilung zitiert. Die JCI sei insbesondere dafür bekannt, soziale Projekte zu unterstützen, und mit diesem Engagement können sie ihren Leitsatz unterstreichen. (pd)

Die Junior Chamber International (JCI) ist eine freiwillige Gemeinschaft von jungen Unternehmerinnen und Unternehmern, Führungskräften, Gründerinnen und Gründern so­wie unternehmerisch denkenden Menschen zwischen 18 und 40 Jahren. Weitere Informationen sind auf der Homepage: www.jcit.ch erhältlich.