Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TOGGENBURG: Mosnang hat günstigen Strom

In fast allen Gemeinden im Tal wird der elektrische Strom nächstes Jahr teurer. Eine der Ursachen ist die höhere kostendeckende Einspeisevergütung.
Martin Knoepfel

Martin Knoepfel

martin.knoepfel@toggenburgmedien.ch

«Tiefere Preise in den meisten Orten», titelte diese Zeitung im Oktober 2016 bei der Übersicht über die Strompreise im Toggenburg im Jahr 2017. Das kann man heute mit Blick auf 2018 nicht mehr sagen, obwohl das Toggenburg im Vergleich mit anderen Regionen des Kantons St. Gallen weiterhin günstigen Strom hat (siehe Zusatzartikel).

Ebnat-Kappel ausgenommen, sind alle Toggenburger Gemeinden in den beiden tiefsten Verbrauchskategorien der Eidgenössischen Elektrizitätskommission (ElCom, siehe Kasten rechts) zu finden. Das bedeutet, dass Strom 5 bis 15 beziehungsweise mindestens 15 Prozent günstiger ist als im Mittel (Median) der Schweizer Gemeinden. Bei der Berechnung des Medians gewichtet die ElCom die Gemeinden nach der Einwohnerzahlen.

Lütisburg schlägt auf und fällt zurück

Wenn man die Preise auf der Ebene der Gemeinden ansieht, erobert Mosnang 2018 den Spitzenplatz mit dem tiefsten Strompreis im Toggenburg von Lütisburg zurück. Der Strom kostet in Mosnang neu 14,65 Rappen pro Kilowattstunde oder 0,45 Rappen mehr als dieses Jahr. Die Dorfkorporation ist dabei mit 14,46 Rappen leicht günstiger als die St. Gallisch-Appenzellischen Kraftwerke AG (SAK). Hemberg, das von den SAK versorgt wird, liegt mit 14,84 Rappen (+0,58 Rappen) auf Platz 2. Nesslau, wo der Strom billiger wird, folgt mit 15,16 Rappen (–0,4 Rappen). Der Strompreis der Elektrokorporation Lutenwil sinkt nächstes Jahr wegen tieferer Kosten der Netznutzung von 16,06 auf 14,88 Rappen, während die SAK, die die meisten Einwohner versorgen, von 14,86 auf 16,10 Rappen aufschlagen.

In Lütisburg zahlt man nächstes Jahr für den Strom 15,29 Rappen pro Kilowattstunde. Das sind 1,63 Rappen mehr als dieses Jahr. Dieses Jahr hat die Elektrizitätsgenossenschaft Moos-Dieselbach, die Teile von Lütisburg und Neckertal bedient, mit 12,58 Rappen den tiefsten Strompreis im Toggenburg. 2018 schlägt sie um mehr als 2 auf 14,70 Rappen auf. Beim Regionalwerk Toggenburg, das unter anderem einen Teil der Brückengemeinde versorgt, wird der Strom ebenfalls teurer, obwohl nicht im gleichen Ausmass.

Ebnat-Kappel ist erneut am teuersten

In Oberhelfenschwil, Lichtensteig und Wildhaus-Alt St. Johann zahlt man 2018 15,44 Rappen pro Kilowattstunde oder 0,58 Rappen mehr als dieses Jahr. In Bütschwil-Ganterschwil verteuert sich der Strom um 1,04 Rappen auf 15,88 Rappen. In Kirchberg sind es neu 16,28 Rappen (+1,14 Rappen). In Wattwil wird der Strom ebenfalls teurer. Nächstes Jahr bezahlt man im Mittel 15,59 statt 13,96 Rappen. Die Elektrogenossenschaft Ulisbach schlägt um 11,4 Prozent auf 15,0 Rappen auf. Die Thurwerke sind teurer. In Neckertal steigt der Preis von 15,12 auf 16,21 Rappen, wobei die Elektrokorporation Moos-Dieselbach mit 14,70 Rappen am günstigsten ist. Die SAK verrechnen 15,44 und die Dorfkorporation Dicken 18,48 Rappen.

Ebnat-Kappel hat mit 17,53 Rappen (+1,39 Rappen) wie dieses Jahr den teuersten Strom im Toggenburg, wobei die Elektrokorporation Wintersberg-Bendel Schwand mit 17,06 Rappen fast einen Rappen tiefer liegt als die Dorfkorporation. Bei allen Preisen kommt die Mehrwertsteuer hinzu. Für den Vergleich wurde, so vorhanden, das jeweils günstigste Produkt herangezogen. Die Zahlen einiger kleinerer Versorger fehlen noch.

Mörschwil ist auch beim Strompreis günstig

Wenn man den Blick auf das ganze Land richtet, kann man das Gleiche schreiben wie vor rund einem Jahr: Die Ostschweiz und der Kanton St. Gallen haben tiefe Strompreise. Das lässt sich mit dem Vergleichs-Tool im Internet-Auftritt der ElCom ermitteln (siehe Kasten). In der Kategorie H5 zahlt man im Kanton St. Gallen nächstes Jahr im Mittel 16,57 Rappen pro Kilowattstunde. Etwas hat sich aber seit dem Herbst 2016 geändert: Der Strom wird teurer statt billiger. Von 2017 auf 2018 steigt der Preis im kantonalen Mittel 0,72 Rappen oder 4,54 Prozent. Das entspricht fast genau den 0,8 Rappen, um die die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) für erneuerbare und alternative Energien und die Abgabe zur ökologischen Sanierung der Wasserkraft steigen dürfte. Der Bundesrat muss zwar noch die neue Höhe Abgaben beschliessen, doch hat die ElCom die Elektrizitätswerke aufgefordert, von 2,3 statt 1,5 Rappen pro Kilowattstunde auszugehen. Das sind satte 53 Prozent mehr. Den Durchschnittshaushalt dürfte das mit fast 35 Franken im Jahr belasten, wie man anhand einer Pressemitteilung errechnen kann.

2018 ist der Strom im Thurgau erneut minim teurer als in St. Gallen. Appenzell-Innerrhoden (15,36 Rappen) und Appenzell-Ausserrhoden (15,50 Rappen) sind billiger. Schwyzer und Glarner zahlen mit fast 18 und Bündner mit fast 20 Rappen pro Kilowattstunde deutlich mehr für elektrische Energie als St. Galler. In Zürich ist der Strom mit 13,62 Rappen hingegen drei Rappen billiger als in St. Gallen. Zürich, wo der Strompreis aufs Jahr 2018 sinkt, löst das Wallis als günstigsten Kanton ab. Am meisten zahlen erneut die Stadtbasler.

Uznach hat im nächsten Jahr mit 19,95 Rappen den teuersten Strom im Kanton, vor Rorschach. Am billigsten kommt man erneut in Mörschwil mit 13,15 Rappen weg. In der Nachbarschaft gibt es teils substanzielle Preisunterschiede. Kaltbrunn verrechnet 14,88 Rappen. In Jonschwil zahlt man 15,28 Rappen. Gommiswald und Eschenbach (je 15,44 Rappen) sowie Wil (15,55 Rappen) sind minim teurer. In Grabs schlägt der Strom mit 16,66 Rappen zu Buche. Rapperswil-Jona und Gams verrechnen 17,05 respektive 17,32 Rappen. In der Stadt St. Gallen sind es 18,5 Rappen je Kilowattstunde.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.