Tödliche Wanderunfälle

• Am 11. September 2000 rutscht eine 43jährige deutsche Berggängerin beim Abstieg vom Selun aus und stürzt in die Tiefe. Als die Rega eintrifft, ist die Frau bereits tot.

Drucken
Teilen

• Am 11. September 2000 rutscht eine 43jährige deutsche Berggängerin beim Abstieg vom Selun aus und stürzt in die Tiefe. Als die Rega eintrifft, ist die Frau bereits tot.

• Beim Abstieg vom Zuestoll Richtung Sellamatt rutscht eine 69jährige Frau am 9. Oktober 2013 aus und stürzt eine steile Felswand hinunter in die Tiefe. Sie ist sofort tot.

• Ein 78jähriger Wanderer kommt am 1. August 2013 im Gebiet Frümsel ums Leben.

Der Mann stolpert und stürzt einen steilen Abhang hinunter.

• Beim Girenspitz stürzt am

30. August 2015 ein 29jähriger Deutscher 300 Meter in die Tiefe. Für den Wanderer kommt jede Rettung zu spät. Er stirbt am Unfallort. (de)