Titel geht ins Toggenburg

Marlis Göldi aus Bütschwil holt sich den Schweizer-Meister-Titel im Crosslauf bei den Senioren. Die Trainerin von Selina Büchel ging mit gutem Beispiel voran.

Merken
Drucken
Teilen
Silvan Göldi lieferte in Benken ein starkes Rennen ab. (Bild: pd)

Silvan Göldi lieferte in Benken ein starkes Rennen ab. (Bild: pd)

CROSSLAUF. Sie zeigte sich anlässlich der Schweizer Crossmeisterschaften in Benken in guter Verfassung und gewann überlegen die Overall-Wertung der Master und wurde Schweizer Meisterin der W35-Kategorie. Marlis Göldi selber war überrascht, wie gut es ihr lief im tiefen Morast in der Linthebene.

Toll kämpften auch ihre Schützlinge, die Sutter-Zwillinge aus Ebnat-Kappel, die bei Marlis Göldi seit letztem Sommer in Bütschwil trainieren.

Guter Nachwuchs

Dennis Sutter lief in die Top Ten in der U16-Kategorie auf den ausgezeichneten 9. Rang. Bruder Robin erreichte den 14. Rang bei 35 klassierten Läufern aus der ganzen Schweiz. Beide sind ein Versprechen für die Zukunft.

Erstmals wurden die Hauptrennen bei Flutlicht ausgetragen. Im Kurzcross über drei Kilometer der Frauen starteten zwei Damen des KTV Bütschwil. Marlis Wickli lief auf den guten 18. Rang, während Chiara Scherrer einmal mehr einen schwarzen Tag einzog und das Rennen aufgeben musste.

Hoffnung auf Bahnsaison

Silvan Göldi versuchte sich im Kurzcross der Männer, obwohl er noch Junior ist. Mit einem ausgezeichneten Finish, in dem er noch ein halbes Dutzend Läufer überholte, zeigte er auf, was für Möglichkeiten in ihm stecken. Rang 9 unter 29 klassierten Läufern war der Lohn einer starken Vorstellung und schürt die Hoffnungen auf die kommende Bahnsaison. Nun geht es für die Athleten des KTV Bütschwil zurück ins Vorbereitungstraining für die Sommersaison. Als erstes steht nach Ostern ein einwöchiges Trainingslager in Italien auf dem Programm – mit hoffentlich angenehmeren Temperaturen als hierzulande. (pd)