Titel geht auch nach Nesslau

Nach drei Spielen und drei Siegen im Playoff-Finale gegen GC Zürich gewannen die U21-Junioren von Chur Unihockey Ende April die diesjährige Schweizer Meisterschaft. 6:9, 5:12 und 2:5 zugunsten der Bündner war ein klares Verdikt für den Favoriten der Finalbegegnungen.

Drucken

Nach drei Spielen und drei Siegen im Playoff-Finale gegen GC Zürich gewannen die U21-Junioren von Chur Unihockey Ende April die diesjährige Schweizer Meisterschaft. 6:9, 5:12 und 2:5 zugunsten der Bündner war ein klares Verdikt für den Favoriten der Finalbegegnungen. Nicht unwesentlich am Titel beteiligt waren auch Nicola Bischofberger (2 Tore in den Playoffs) und Marco Louis (3 Tore). Nebst ihnen stehen für den Unihockey-Riesen aus dem Bündnerland auch Fabio Bischofberger und Luzian Weber (1 Tor) aus Nesslau auf dem Feld. Alle vier haben sich beim UHC Nesslau Sharks ihre Sporen abverdient. (ohu)