Tierschutzverein Toggenburg informiert

Der Tierschutzbeauftragte und der Tierschutzverein informieren über vermisste oder gefundene Tiere. Vermisste Tiere Am 19. Dezember wurden zwei Hunde, ein Appenzeller und ein Dackelterrier als vermisst gemeldet.

Merken
Drucken
Teilen
Der Appenzeller wurde gefunden, der Dackel-Terrier bleibt vermisst.

Der Appenzeller wurde gefunden, der Dackel-Terrier bleibt vermisst.

Der Tierschutzbeauftragte und der Tierschutzverein informieren über vermisste oder gefundene Tiere.

Vermisste Tiere

Am 19. Dezember wurden zwei Hunde, ein Appenzeller und ein Dackelterrier als vermisst gemeldet. In der Zwischenzeit wurde der Appenzeller gefunden. Sein Freund der Dackelterrier-Mix wird leider immer noch vermisst. Wer hat ihn gesehen?

Zugelaufene Tiere

In der Egg-Laad, Nesslau, ist ein kastrierter zutraulicher Tigerkater zugelaufen. Wer kennt die Katze?

Katzen suchen ein Zuhause

Für drei wilde Katzen suchen wir einen geschlossenen Schopf oder Stall für circa vier Wochen. Sobald sie sich an die Menschen, die sie täglich füttern, gewöhnt haben, sollten sie sich wieder frei bewegen können.

In den Tierheimen in der Region haben wir immer noch über 50 herrenlose Katzen. Unter den Tieren finden Sie alte und junge, sowie Tiere jeder Farbe. Die Katzen können nach telefonischer Anmeldung in den Tierheimen besichtigt werden. Alle suchen dringend neue Katzenliebhaber.

Hunde suchen ein Zuhause

Ikarus und Hope, fünf und vier Jahre alt, suchen neuen verständnisvollen Hundeliebhaber.

Sina ist eine zweijährige Powerhündin. Sie muss noch viel lernen und sie sucht einen sportlichen Hundefreund.

Luke ist ein einjähriger Power-Border-Appenzeller-Mix. Er will arbeiten, muss aber noch sehr viel lernen.

Der vierjährige Border-Bernersennenhund-Mix ist umständehalber abzugeben. Er ist kein einfacher Geselle, er braucht einen erfahrenen Hundekenner, der ihn zu einem freundlichen Begleiter erziehen kann.

Andere Tiere abzugeben

Andere abzugebende Tiere finden Sie auf unserer Homepage: www.tsv-toggenburg.ch

Verschiedenes

Wichtig im Winter: Schnee und Salz auf Geh- und Wanderwegen bedeuten für viele Hunde Schmerzen und sogar Ekzeme an den Pfoten. Bitte reinigen Sie den Tieren die Pfoten mit warmem Wasser. Sie vermeiden damit unnötiges Jucken und unangenehme Schmerzen für Ihr Tier. Die Pfoten können anschliessend mit einer speziellen Schutzcreme behandelt werden.

Bevor Sie ein Tier kaufen, informieren Sie sich über die seit September 2008 neuen gesetzlichen Bestimmungen. Haben Sie Interesse an einem Tier, der Tierschutz ist Ihnen gerne behilflich beim Kauf und der Wahl Ihres neuen Hausgenossen. Die Tiere des Tierschutz-Vereins werden gesund, geimpft, kastriert und kostengünstig an ausgewiesene, verständnisvolle Tierliebhaber vermittelt.

Aufgefundene Tiere melden Sie bitte den Tierschutzbeauftragten Ihrer Wohngemeinde oder der Polizei. (pd)

Anfragen und Auskünfte beim Tierschutzbeauftragten Heinz Brecht 071 988 16 25 079 413 27 48 071 988 47 66 (Notfallnummer)