Tiefbau: Höherer Stellenetat

HERISAU. Der Gemeinderat hat dem Antrag zugestimmt, den Stellenetat des Werkhofbetriebs um 125 Prozente zu erhöhen. Dies geht aus einer gestern versandten Medienmitteilung hervor.

Merken
Drucken
Teilen

HERISAU. Der Gemeinderat hat dem Antrag zugestimmt, den Stellenetat des Werkhofbetriebs um 125 Prozente zu erhöhen. Dies geht aus einer gestern versandten Medienmitteilung hervor. Einerseits wurde die Anpassung der betrieblichen Organisation wegen des anstehenden Werkhof-Neubaus seit Jahren zurückgestellt, so der Gemeinderat. Andererseits war der Werkhof bisher nicht immer besetzt. Dank der Stellenaufstockung könne die Kundenfreundlichkeit erhöht werden. In den nächsten Tagen werden per Inserat ein Magaziner und ein Mechaniker gesucht. Als teilweise Kompensation wurde eine vakante 75-Prozent-Stelle nicht mehr besetzt. Die zusätzlichen 125 Stellenprozente sind in der laufenden Rechnung sowie im Budget 2013 berücksichtigt. (gk)