Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Thurwis – Rotsteinpass direkt

UNTERWASSER. Eine Idee, die Anton Wyss senior, Wirt des Berggasthauses Rotsteinpass, vor 20 Jahren hatte, konnte umgesetzt werden: Eine Materialtransportbahn von der Thurwis zum Rotsteinpass.
Christiana Sutter
Die Talstation der Transportbahn auf den Rotsteinpass steht in der Thurwis oberhalb Unterwasser. (Bild: Christiana Sutter)

Die Talstation der Transportbahn auf den Rotsteinpass steht in der Thurwis oberhalb Unterwasser. (Bild: Christiana Sutter)

Die ersten Testfahrten hat die neu erstellte Transportbahn Thurwis – Rotsteinpass bereits hinter sich. Es sind jedoch noch ein paar Anpassungen in der Steuerung vorzunehmen. Diese werden in den nächsten Tagen ausgeführt. «Ein paar Helikopterflüge mit dem Nötigsten waren jedoch trotzdem notwendig», sagte Cäcilia Wyss, die Bergwirtin des Rotsteinpasses. Sie ist überzeugt, dass schon bald sämtliche Lebensmittel mit der Transportbahn hinaufgefahren werden können. Die Bahn ist aber nicht für den Personentransport gedacht und konzipiert.

Bergwirt mit innovative Ideen

Das Berggasthaus Rotsteinpass wurde 1934 durch den Grossvater des heutigen Besitzers Albert Wyss senior gebaut. Auch der Vater des heutigen Bergwirts bewirtete Wanderer auf dem Rotsteinpass. Wenn es an der Zeit ist, wird Albert Wyss junior für das weitere Bestehen des Familienbetriebes besorgt sein. Albert Wyss senior ist wie sein Vater und Grossvater innovativ und hat Ideen. «Die Idee einer Transportbahn hatte ich bereits 1995, als ich mich am Bau der Strasse von der Thurwis auf die Alp Wees beteiligte», sagte Wyss senior. Die Zeit war damals jedoch noch nicht reif.

Einzige Wirtschaft ohne Zufahrt

Die Bewilligung für den Bau der Transportbahn erhielt der Bergwirt im November 2012 von der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann, in welcher die Talstation steht. Die Bergstation auf dem Rotsteinpass steht auf Boden von Appenzell Innerrhoden. Das Berggasthaus Rotsteinpass ist bis anhin die einzige Wirtschaft im Alpstein, die weder eine Transportbahn noch eine Zufahrtsstrasse für den Transport der Lebensmittel vorweisen kann. Von 1934 bis 1999 wurde mit Mulis gesäumt. Diese trugen die Waren von Wasserauen auf den Rotsteinpass hinauf.

Transport nach Bedarf

Schon in den 70er-Jahren wurden teilweise Helikopter für den Transport von Gütern eingesetzt. In einer Saison kamen so rund 50 Flüge für den Warentransport zusammen. Da die Helikopterflüge wetterabhängig sind, transportierte der Bergwirt frische Lebensmittel oft mit einer Motorkarre ab der Alp Wees. «Mit der Transportbahn können wir Lebensmittel schneller und nach Bedarf ab Unterwasser transportieren», sagte Albert Wyss senior.

Der Skilift in Ennetbühl wurde im April 2014 demontiert. Die Masten und das Rollenmaterial wurden für die Transportbahn in der Grösse angepasst.

Der Skilift in Ennetbühl wurde im April 2014 demontiert. Die Masten und das Rollenmaterial wurden für die Transportbahn in der Grösse angepasst.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.