Thuri Dürr aus Wattwil hat mehr als 1500 Spiele geleitet

Nach dem Spiel kam es in der Rietsteinhalle zu einer ganz besonderen Ehrung. Thuri Dürr durfte von der regionalen Schiedsrichterkommission eine goldene Pfeife in Empfang nehmen.

Merken
Drucken
Teilen

Nach dem Spiel kam es in der Rietsteinhalle zu einer ganz besonderen Ehrung. Thuri Dürr durfte von der regionalen Schiedsrichterkommission eine goldene Pfeife in Empfang nehmen.

Der Wattwiler leitete in seiner Aktivzeit als Schiedsrichter während beinahe 35 Jahren mehr als 1500 Spiele. Eine unglaubliche Leistung, die nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. In all den Jahren amtete er zuerst als Schiedsrichter für den KSV Wattwil, später für Volley Toggenburg. Der Vorstand von Volley Toggenburg schliesst sich der Ehrung der regionalen Schiedsrichterkommission an und bedankt sich herzlich bei Thuri Dürr für seinen immensen Einsatz für den Volleyballsport in der Region und für den Verein Volley Toggenburg. (pd)