Theres Toblers Faible für Winterbilder

APPENZELL. Bauernmalerin Theres Tobler, Meistersrüte, stellt derzeit im Spital Appenzell 50 ihrer Werke aus.

Drucken
Teilen
Vorliebe für den Winter: Die Bauernmalerin Theres Tobler vor einem ihrer Bilder, das zurzeit im Spital Appenzell zu sehen ist. (Bild: Vreni Peterer)

Vorliebe für den Winter: Die Bauernmalerin Theres Tobler vor einem ihrer Bilder, das zurzeit im Spital Appenzell zu sehen ist. (Bild: Vreni Peterer)

«Die Schönheit des Alltags entdecken, ist eine Kunst des Lebens.» Dieser Satz steht auf dem Steckbrief, den die 1953 in Appenzell geborene Künstlerin geschrieben hat. Und die Worte treffen auf die in Meistersrüte wohnhafte Theres Tobler zu. Aus gewöhnlichen Szenen gelingt es ihr, schöne und faszinierende Geschichten zu malen. Ihr erstes «richtiges» Bild malte sie 1978, und 1994 stellte sie ihre Werke in Basel zum ersten Mal aus. Inzwischen präsentierte Tobler ihre Bilder schon an vielen Orten.

Appenzell, seine Menschen, sein Brauchtum und seine einzigartige Landschaft inspirieren Theres Tobler immer wieder aufs neue. Mit ihren Bildern möchte sie den Menschen diese Schönheiten näherbringen. Und das gelingt der Bauernmalerin auch. Der Betrachter ihrer Bilder spürt beziehungsweise sieht die Liebe der Künstlerin zu ihrer Heimat. Besonders liebt Theres Tobler die Winterbilder, da sich in dieser Jahreszeit ganz besondere Stimmungen zeigen. Was die Bilder von Theres Tobler zudem auszeichnet, ist ihre Liebe zum Detail. (vp)

Die Ausstellung von Theres Tobler im Spital Appenzell dauert bis am 17. Januar 2011; zugänglich ist sie täglich von 8 bis 20 Uhr.

Aktuelle Nachrichten