Theaterverein Toggenburg in der Welt der Krimis

TOGGENBURG. Der Theaterverein Toggenburg begibt sich mit seinem neuen Stück auf einen neuen Weg. Weg von der Boulevardkomödie, hin zum klassischen, englischen Krimi.

Drucken
Teilen

TOGGENBURG. Der Theaterverein Toggenburg begibt sich mit seinem neuen Stück auf einen neuen Weg. Weg von der Boulevardkomödie, hin zum klassischen, englischen Krimi.

Gespielt seit 63 Jahren

Die Stückwahlkommission hat sich zusammen mit dem Regisseur und dem Produzenten für einen regelrechten Klassiker entschieden. Das Stück wurde international insgesamt über 25 000mal aufgeführt und wird ununterbrochen seit 63 Jahren gespielt. Es ist «Die Mausefalle» von Agatha Christie. Der Theaterverein Toggenburg wird diese grosse Herausforderung annehmen und das Stück in der Originalübersetzung auf Hochdeutsch aufführen. «Die Mausefalle» verspricht schier endlose Spannung, skurrile Figuren und natürlich, wie bei Agatha Christie üblich, einen mehr als verzwickten Kriminalfall. Zusammen mit einer Prise englischem Humor und viel treffender Technik dürfen die Schauspieler und Schauspielerinnen des Theatervereins Toggenburg das Publikum mit grosser Vorfreude auf vier spannungsgeladene Aufführungen hinweisen. Die Aufführungen finden ausnahmsweise nur an einem Wochenende statt.

Probearbeiten laufen bereits

Die Premiere ist am 18. März 2016 um 20.15 Uhr im Thurparksaal Wattwil. Die weiteren Aufführungen sind am Samstag, 19. März 2016, 14 und 20.15 Uhr, und am Sonntag, 20. März 2016 (Zeitpunkt nicht festgelegt – wird noch publiziert). Unter www.theato.ch finden sich laufend neue Informationen zu dem neuen Projekt des Theatervereins Toggenburg, aber auch zu anderen interessanten Aspekten rund um den aktiven Verein. Wie immer freuen sich die Schauspielerinnen und Schauspieler des Vereins auf die anstehenden Probearbeiten und hoffen, dass sie am Wochenende vom 18. bis 20. März 2016 viele neugierige und interessierte Besucherinnen und Besucher der Aufführungen begrüssen können. Der Theaterverein Toggenburg hat bereits mit den Probenarbeiten zu dem neuen Stück begonnen. (pd)

www.theato.ch