Theaterstück zu Säntismord

Drucken
Teilen

Herisau Diesen Freitag und Samstag wird «Unter Null» aufgeführt. Es ist das erste Theaterstück, das sich mit dem als «Säntismord» bekannt gewordenen Fall beschäftigt – ein nervenzerreissendes Drama über ein dunkles Kapitel Schweizer Geschichte im Winter 1922. Zwölf Grad unter null. Ein eisiger Schneesturm tobt. Wetterwart Haas und seine Frau sind eingeschneit auf dem Gipfel des Säntis. Als unerwartet Gregor Kreuzpointner an ihre Tür klopft, ahnen sie nicht, dass sie ihren Mörder ins Haus lassen. Eine Woche später findet man sie, bestialisch hingerichtet, in den Lachen ihres eigenen Blutes. (pd)

Tanzraum Herisau, Mühle­bühl 16a, 9100 Herisau; Freitag, 10. November, und Samstag, 11. November, Beginn jeweils 20 Uhr, www.dasklima.ch