Teufner mit Spitzenergebnis

Die Leichtathleten des TV Teufen belegen am nationalen Hallenmeeting in St. Gallen fünf Podestplätze. Vor allem eine Athletin sticht mit ihren Resultaten hervor – auch national.

Drucken
Teilen
Myriam Mazenauer trat in den Kategorien U18 und U20 an. (Bild: Urs Siegwart)

Myriam Mazenauer trat in den Kategorien U18 und U20 an. (Bild: Urs Siegwart)

LEICHTATHLETIK. Mit dem nationalen Hallenmeeting in St. Gallen starteten die Leichtathleten des TV Teufen am Sonntag in die Hallensaison. Dabei sicherten sie sich fünf Podestplätze. Die beiden Siege von Miryam Mazenauer ragten mit nationalen Spitzenergebnissen besonders heraus. Mazenauer ist Absolventin der Sportschule Appenzellerland. Sie will in der kommenden Saison verstärkt auf das Kugelstossen setzen. Dafür trainiert sie zusätzlich bei Roger Matt in Altstätten und Björn Kötteritsch in St. Gallen.

Bühlerin führt Bestenliste an

Nach erfolgreichem Start mit einem Sieg im Kugelstossen in Zürich und weiterer Steigerung in Dornbirn ging Mazenauer in St. Gallen mit grossen Erwartungen an den Start. Am Morgen gewann sie in der Kategorie U20 mit 11,9 Metern, was national dem zweiten Rang gleichkommt. In ihrer eigentlichen Kategorie U18 gewann sie ebenfalls überlegen. Mit 13,65 Metern führt die Athletin aus Bühler die nationale Bestenliste mit fast einem Meter Vorsprung an.

Teil der nationalen Spitze

Höhere Ziele strebt auch Maartje van Beurden an. Sie trainiert neu in Amriswil, um sich im Siebenkampf zu verbessern. In St. Gallen testete sie Einzeldisziplinen. Ihr bestes Resultat gelang ihr über 60 Meter Hürden. Mit dem vierten Platz in 8,98 Sekunden belegt sie in dieser Disziplin auch national Rang vier. Im Weitsprung sprang van Beurden konstant über fünf Meter. Mit 5,30 Sekunden belegte sie Rang vier. Damit belegt sie national aktuell Platz fünf. Ihre 27,19 Sekunden über 200 Meter reichen derweil national für Rang sechs. Nicole Höhener überzeugte ebenfalls: mit Rang vier im Weitsprung, wo sie 5,25 Meter sprang, was national für Rang elf reicht. In einem starken Sprintfeld genügten Höhener 8,28 Sekunden für Rang vier im B-Final.

Steigerung bei U16-Athletinnen

Zu einer vielseitigen Athletin reift auch U16-Athletin Sarah Graf. Im Weitsprung verbesserte sie sich auf 4,76 Meter und landete damit auf Rang fünf. Über 60 Meter gelang ihr der Vorstoss in den B-Final auf Rang drei. Im Kugelstossen erreichte Graf eine weitere Spitzenrangierung mit 9,58 Metern und Rang acht. Stephanie Balsiger konnte in der gleichen Alterskategorie ihre Schnelligkeit über 60 Meter Hürden gut umsetzen: Im A-Final lief sie mit 9,72 Sekunden auf den vierten Platz, was auch ihrer nationalen Rangierung entspricht. Priska Nef überzeugte derweil im Kugelstossen. Mit einer Weite von 10,02 Metern belegte sie Rang vier in St. Gallen und national Rang sechs.

Männer überzeugen ebenfalls

Manuel Weibel gelang mit 6,25 Metern und Rang zwei sein bestes Ergebnis. Bei Thomas Koster zeigten der sechste Platz im A-Final über 60 Meter Hürden in 8,77 Sekunden, dass er seine Hallenform langsam findet. Auch Domenik Meier feilt zurzeit an seiner Technik. Im Stabhochsprung erreichte er mit 3,70 Metern eine gute Höhe, was für den U20-Athleten Rang zehn ergab. Im Weitsprung belegte er mit sechs Metern Rang vier. (hk)

Nicole Höhener schaffte im Weitsprung 5,25 Meter. (Bilder: pd)

Nicole Höhener schaffte im Weitsprung 5,25 Meter. (Bilder: pd)

Aktuelle Nachrichten