Teufen treibt Digitalisierung voran: Jahresrechnung neu interaktiv

Die Jahresrechnung der Mittelländer Gemeinde gibt es neu auch in interaktiver Form. Ein Novum.

Astrid Zysset
Drucken
Teilen
Die interaktive Jahresrechnung wird bald aufgeschaltet.

Die interaktive Jahresrechnung wird bald aufgeschaltet. 

Christian Beutler / KEYSTONE

Als eine der ersten Gemeinden schweizweit stellt Teufen die Rechnung 2019 auch interaktiv zur Verfügung. Auf der Website wird sie in den kommenden Tagen aufgeschaltet. Die Ergebnis- und Investitionsplanung wird darin übersichtlich dargestellt und mittels Klicken können individuelle Suchen vereinfacht werden, da einzelne Konti zur besseren Übersichtlichkeit ausgeblendet oder hervorgehoben werden können.

Gemeindepräsident Reto Altherr wurde im Vorfeld bereits eine Testversion zur Verfügung gestellt. Und er zeigt ich sehr zufrieden damit: «Es ist eine moderne Art, Einblick in die Rechnung zu erhalten. Ich finde den interaktiven Haushalt mit all seinen Navigationsmöglichkeiten daher wirklich gut.»

Die Gemeinden sind nicht verpflichtet, die Rechnung auf diese Weise den Bürgern vorzulegen. Teufen hat sich jedoch dafür entscheiden. Es sei eine Möglichkeit gewesen, die im Zusammenhang mit der Erstellung des Aufgaben- und Finanzplans vom Hersteller geboten wurde, so Altherr. Als Datengrundlage wurden die bereits vorliegenden Erhebungen der gedruckten Version verwendet.

Der zusätzliche Aufwand der Onlineaufbereitung habe sich dementsprechend in Grenzen gehalten. Und auch die Mehrkosten seien «minim» gewesen, führt der Gemeindepräsident weiter aus.

Gedruckte Version bleibt bestehen

Er sei gespannt, wie der interaktive Haushalt bei der Bevölkerung ankommen wird. Zwar sei der digitale Ausbau in der heutigen Zeit unumgänglich, da auch die Nachfrage stetig steigt, dennoch ist ungewiss, ob dieses neue Online-Angebot rege genutzt wird. So oder so: Die kommenden Jahre wird die Rechnung fortan zusätzlich auf diese Weise zur Verfügung gestellt.

Dass die gedruckte Version eines Tages verschwinden wird, erachtet Altherr jedoch nicht als wahrscheinlich. «Vielleicht wird sie einmal nicht mehr allen Haushalten automatisch zugestellt. Aber auf sie verzichten, wollen wir nicht.»

Teufen treibt Digitalisierung voran: 

Die Jahresrechnung der Mittelländer Gemeinde gibt es neu auch in interaktiver Form. Ein Novum.

Astrid Zysset
Drucken
Teilen