Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TEUFEN: Im Juni wird abgestimmt

Das fakultative Referendum zum Kauf der Parzellen im Bereich Bahnhof Ost für 1,45 Millionen Franken ist zustande gekommen. Der Abstimmungstermin steht.

Das fakultative Referendum ist zustande gekommen. Das teilte der Gemeinderat gestern in einer Mitteilung mit. Die Prüfung des Einwohneramtes habe ergeben, dass total 51 Unterschriftenbogen mit 232 gültigen Unterschriften eingereicht worden waren. 100 gültige Unterschriften hätten ausgereicht. Der Gemeinderat hat die Gemeindekanzlei nun beauftragt, ein Abstimmungsedikt für die Volksabstimmung zu erstellen. Es ist vorgesehen, das Geschäft am 10. Juni zur Abstimmung zu bringen.

Rückblick: Die Gemeinde plant, im Bereich Bahnhof Ost für 1,45 Millionen Franken Land vom Kanton zu erwerben. Da dieser Betrag nicht in der Finanzkompetenz des Gemeinderates liegt, wurde er dem fakultativen Referendum unterstellt. Und dieses wurde von einzelnen Bürgerinnen und Bürgern ergriffen. Begründung: Das Vorgehen wird bemängelt. Noch ist nämlich unklar, was auf dem betroffenen Gebiet entstehen soll. Trotzdem wollte es der Gemeinderat bereits kaufen. Studenten der HTW Chur arbeiten derzeit Ideen zur Gestaltung des Dorfzentrums aus. Und diese sollen auch das betroffene Gebiet miteinbeziehen. (gk)

Hinweis

Am 14. Februar, um 19.30 Uhr, lädt die Gemeinde zu einer Informationsversammlung in den Lindensaal ein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.