TEUFEN: Chochifest und Fassanstich

Für einmal steht im Erlebnis Waldegg die Küche im Mittelpunkt des Interesses. Im Rahmen des «Chochifestes» dürfen die Gäste dort heute Abend ein- und ausgehen.

Drucken
Teilen
Wie in alten Zeiten wurde vor fünf Jahren auf der Waldegg Gerste für den Whisky angepflanzt. (Bild: PD)

Wie in alten Zeiten wurde vor fünf Jahren auf der Waldegg Gerste für den Whisky angepflanzt. (Bild: PD)

Die Idee des «Chochifests» stammt von Patrick Eugster, der seit diesem Sommer in der Geschäftsleitung der «Waldegg» ist. Er leitete vorher ein Hotel in Zermatt. Von dort hat er die Idee mitgebracht. «In bekannten Ferienorten bieten Hotelküchen einmal pro Jahr einen solchen Event an, bei dem die Küche den Gästen offensteht und sie sich selber bedienen können.» 12 Gastköche aus der ganzen Schweiz hat Eugster verpflichtet. Jeder von ihnen koche einen Gang. Die Portionen seien aber nicht riesig. «Es gibt viele kleine Tellerchen. Man kann sich das vorstellen wie Amuse-Bouche oder Tapas.» Es gebe genug für jeden Hunger, so Eugster. «Wem etwas besonders gut schmeckt, der darf sich gerne auch ein weiteres Mal bedienen.»

Der eigene Whisky ist fertig gereift

In den Sommern 2012 und 2013 wurde auf der Waldegg eigene Gerste angebaut. Nach alter Väter Sitte wurde mit Ochsen gepflügt, gesät und geerntet. Mit einer antiken Dreschmaschine wurde das Korn vom Stroh getrennt und anschliessend destilliert. 610 Liter der Spirituose ergab die Ernte. Rund zwei Drittel der Aromen und die Farbe des Whiskys entstehen aber erst während der Reifung im Fass. Daher wurde das Destillat in Chardonnay- und Pinot-Noir-Fässer sowie in eines aus neuer Rheintaler Eiche abgefüllt. Vier Jahre hat der Waldegg-Whisky in einem Gewölbekeller geruht und ist nun bereit zur Verkostung.

Es gibt eine gute Nachricht für alle, die heute Abend nicht am Anlass teilnehmen können. Die Gastkochgerichte werden noch bis Ende November auf der Abendkarte zu finden sein. Auch eine Whiskydegustation mit Anleitung und passender Schokolade dazu kann jeden Abend bestellt werden. (ker)

Für Kurzentschlossene sind heute Abend noch einige wenige Plätze frei. Anmeldung unter Telefon 071 333 12 30.