TEUFEN: Bekenntnis für den Bahnschalter

1024 Personen machen sich stark für den Schalter der Appenzeller Bahnen im Dorf. Gestern wurde die Petition «Der Bahnschalter muss erhalten bleiben» dem Gemeindepräsidenten übergeben.

Drucken
Teilen
Walter Bosshard (blaue Jacke) übergibt Gemeindepräsident Reto Altherr die Petition zum Erhalt des Bahnschalters. (Bild: Mea Mc Ghee)

Walter Bosshard (blaue Jacke) übergibt Gemeindepräsident Reto Altherr die Petition zum Erhalt des Bahnschalters. (Bild: Mea Mc Ghee)

«Die Bevölkerung hat sich betroffen gezeigt. Ich rechne mit der Gemeinde und hoffe, dass wir etwas erreichen können», sagte Walter Bosshard gestern zu Teufens Gemeindepräsident Reto Altherr. Unterstützt durch neun Einwohnerinnen und Einwohner und im Namen der Wandergruppe Pro Senectute übergab der Initiant der Petition «Der Bahnschalter muss erhalten bleiben» einen Ordner mit 1024 Namen. «Der Weiterbestand des Schalters der Appenzeller Bahnen ist ein Anliegen», so Walter Bosshard. Gemeindepräsident Altherr versicherte der Gruppe, die Petition «zeitnah» im Gemeinderat zu thematisieren. (mc)