Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Terminkollision zweier Anlässe

Nächstes Jahr finden im Toggenburg gleich zwei Grossanlässe am selben Wochenende statt: Das Nordostschweizerische Jodlerfest in Wattwil und das grosse Schlager- und Volksmusik-Open-Air in Wildhaus – zum Nachteil für beide.
Hanspeter Thurnherr

TOGGENBURG. Vom 5. bis 7. Juli 2013 findet in Wattwil das 28. Nordostschweizerische Jodlerfest statt – erstmals nach über 60 Jahren. Am gleichen Wochenende, nämlich am Freitag und Samstag, 5./6. Juli, geht in Wildhaus aber auch ein internationales Schlager- und Volksmusik-Open-Air über die Bühne. Von diesem zweiten Anlass erfuhr das OK des Jodlerfestes anfangs dieses Jahres.

«Diese Mitteilung wurde im OK mit Konsternation und Unverständnis zur Kenntnis genommen. Wie kann man nur, ohne Rücksicht auf den einmaligen Grossanlass in Wattwil, einen solchen Konkurrenzanlass bewilligen und diesem noch grosszügige Unterstützung zusichern?» Mit diesen Worten machte sich Anton Stadelmann kürzlich in einem Leserbrief Luft. Anton Stadelmann ist Marketingchef des Jodlerfestes. Tatsächlich konnte man bereits im November 2010 in den Zeitungen lesen, dass Wattwil das Jodlerfest zugesprochen wurde.

Unverzüglich habe das OK in Wattwil versucht, eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden. «Leider vergebens», wie Anton Stadelmann bestätigte.

Jodlerfest-Datum nicht gewusst

Da in Wattwil viele Jodlerinnen und Jodler auch aus anderen Verbandsgebieten erwartet werden, befürchtet Anton Stadelmann zudem, dass für Übernachtungen oder gar für längere Aufenthalte nicht genügend Betten vorhanden sind, brauche doch allein das Jodlerfest rund 600 Betten für Funktionäre und Gäste. Das OK des Open Airs in Wildhaus bedauert die «Terminkollision». Man habe im Herbst letzten Jahres, als man die Verträge mit den Aushängeschildern des Open Airs unter Dach und Fach brachte, nicht gewusst, dass das Jodlerfest am gleichen Datum stattfinde.

Hinterseer nur am 5. Juli frei

«Eidgenössische» und grosse Verbandsfeste fänden üblicherweise nicht im Juli statt. «Davon sind wir ausgegangen» sagte Jakob Bleiker, der Presseverantwortliche des Open Airs Wildhaus. «Erst nachdem die Verträge gemacht wurden, haben uns die Behörden im obersten Toggenburg auf die Terminkollision aufmerksam gemacht.» Hansi Hinterseer, der Top Act des Open Airs, habe nur das besagte Juliwochenende noch frei gehabt.

Weil man den Hauptakteuren bereits einen Teil der Gage ausbezahlen musste, sei eine Verschiebung oder Absage des Anlasses nicht in Frage gekommen. «Fakt ist aber auch, dass das Jodlerfest gemäss meinen Recherchen bei den grossen Hotels im Toggenburg noch gar keine Betten gebucht hat», ergänzt Jakob Bleiker.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.