Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Taube» ist wieder italienisch

Herisau Seit einer Woche ist das Restaurant Taube in Herisau wieder geöffnet. Die neuen Gastgeber Mete und Mili Morina sind in der Region keine Unbekannten. Bis Ende letzten Jahres führten sie erfolgreich die Pizzeria della Torre in St. Gallen-Winkeln. Die Gastronomen haben das Restaurant an der Bachstrasse 6 mit den 50 Plätzen freundlich und hell umgestaltet. Die niedrigen Räume mit den getäferten Decken strahlen Gemütlichkeit aus.

Das Angebot umfasst bekannte und beliebte Gerichte der italienischen Küche. Ein italienischer Pizzaiolo bereitet kunstfertig 30 Sorten Pizza zu. Die Karte umfasst aber auch zahlreiche bekannte Pastagerichte und diverse Risotti. Auch Fleischliebhaber kommen in der «Taube» auf ihre Kosten. Mili Morina zaubert Klassiker wie Saltimbocca, Piccata alla Milanese oder Bistecca aus der Küche. Die Liebhaber von Meerestieren können sich mit frischem Fisch, Cozze oder Calamari verwöhnen lassen. Natürlich dürfen auch die typisch italienischen Antipasti nicht fehlen. Zum Dessert locken hausgemachte Spezialitäten wie Tiramisù, Panna cotta oder Caramel-crème. Mittags wählt der Gast eines der fünf Menus auf der Mittagskarte aus, die es in verschiedenen Preislagen gibt. Die Weinkarte konzentriert sich auf italienische Gewächse, von denen die meisten im Offenausschank erhältlich sind. (ker)

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 11 bis 14 Uhr und 17.30 bis 22 (Freitag bis 23 Uhr); Samstag 17.30 bis 23 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.