Tanzcafé Herisau macht Pause

Merken
Drucken
Teilen

Herisau Im Tanzcafé Herisau wird am 30. November zum letzten Mal ab 14 Uhr in der Kulturwerkstatt Appenzellerland getanzt. Nach acht Jahren Betrieb und vielen schönen Tanznachmittagen sei es Zeit für eine Pause, heisst es in einer Mitteilung.

Anfänglich war das Tanzcafé sehr gut besucht. Jedoch sind die Besucherzahlen in den letzten Jahren gesunken. Die Livemusik hat in den letzten Jahren das Duo Lotty und Paul mit viel Professionalität beigesteuert. Dieses beliebte Duo löst sich jetzt aber auf. Die Leiterin des Tanzcafés, Margrit Oertle, hat ihren Rücktritt nach vielen Jahren Freiwilligenarbeit angekündigt. Mit viel Geschick und Engagement hat sie das Tanzcafé organisiert, Taxitänzer gebucht, den Kontakt mit dem Duo Lotty und Paul gepflegt und an den Tanznachmittagen geschaut, dass alles rund läuft.

All diese Entwicklungen haben die Trägerin des Tanzcafés, Pro Senectute, dazu bewogen, beim Tanzcafé vorerst eine Pause einzulegen. Falls sich entsprechendes Interesse aus der Bevölkerung und von Freiwilligen zeigt, kann die Idee des Tanzcafés durchaus wieder aufgegriffen werden. Tänzerinnen und Tänzer müssen bis dahin auf Angebote in Nachbarkantonen zurückgreifen. Eine Liste solcher Tanzangebote wird am letzten Tanzcafé aufliegen. (pd)