Synergieeffekte

Als sich die Stilllegung der Appenzellerland Tourismusmarketing AG auf Ende 2009 abzeichnete, galt es für den Verwaltungsrat, sofort zu handeln und das Mandat neu auszuschreiben. Dabei zeigte sich, dass die Zusammenarbeit mit einer Tourismusorganisation nach wie vor am meisten Synergieeffekte bringt.

Merken
Drucken
Teilen

Als sich die Stilllegung der Appenzellerland Tourismusmarketing AG auf Ende 2009 abzeichnete, galt es für den Verwaltungsrat, sofort zu handeln und das Mandat neu auszuschreiben. Dabei zeigte sich, dass die Zusammenarbeit mit einer Tourismusorganisation nach wie vor am meisten Synergieeffekte bringt.

Die Armag hat das Appenzellerland 2009 an zahlreichen Auftritten in der ganzen Schweiz vertreten. Hervorzuheben sind die Messen Gewa in Kreuzlingen und die Schaffhauser Herbstmesse.

An beiden Messen war das Appenzellerland Gastregion. Deutlich weniger Aufwand unsererseits wird für die Promotionen in den Supermärkten in der Region betrieben. Trotzdem sind diese Auftritte ausgezeichnete Werbeplattformen. Ziel dieser Messe- und Promotionsauftritte ist es, die Nähe zum Markt zu suchen, um letztlich neue Absatzkanäle zu erschliessen.

Um die Zugriffe auf «appenzeller-produkte.ch» steigern zu können, konnte auf Ende Jahr erreicht werden, dass auf der Plattform www.appenzell.ch ein Link auf die Seiten des Regionalmarketings geschaltet wird. Somit erhalten die Produkte der Partner eine attraktive Plattform unter dem Dach der etablierten und bekannten Marke «Appenzell». (eg)

Aus dem Jahresbericht 2009, Guido Buob