Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Stumme Schuld

Début für die Zürcher Detektivin Nora Tabani und ihren Partner Jan Berger: Eine verzweifelte stumme Frau stürmt in ihr Büro und kritzelt auf einen Notizblock: «Ich habe meinen Mann umgebracht.» Doch als sie Nora den Toten zeigen will, ist keine Leiche zu sehen.

Début für die Zürcher Detektivin Nora Tabani und ihren Partner Jan Berger: Eine verzweifelte stumme Frau stürmt in ihr Büro und kritzelt auf einen Notizblock: «Ich habe meinen Mann umgebracht.» Doch als sie Nora den Toten zeigen will, ist keine Leiche zu sehen. Am nächsten Tag wird Stefan Maar tot in einer Kiesgrube aufgefunden. Mehrere Personen könnten ein Interesse an seinem Tod haben: ein Arbeitskollege, ein zwielichtiger Freund oder sogar der Vater des Toten? Nur der Person, die sich als Mörderin bezichtigt hat, traut Nora Tabani die Tat nicht zu. Warum aber ist Sophia plötzlich verschwunden? Zusammen mit ihrem Partner Jan Berger nimmt die Detektivin die Ermittlungen auf. Da kommt sie einem schrecklichen Geheimnis aus Sophias Kindheit auf die Spur. Ist Sophia eine kranke Frau, die an einem Schuldkomplex leidet oder eine eiskalte Mörderin, die raffiniert mit ihrer Sprachlosigkeit spielt? Als ein weiterer Toter auftaucht, tut sich ein Abgrund auf.

Mitra Devi: Stumme Schuld, Kriminalroman Appenzeller Verlag, 221 Seiten Bibliothek Bütschwil

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.