Strukturen werden angepasst

WALD. Eine Arbeitsgruppe hat sich mit der Nachfolgeregelung für Ursi Giger (Hauswartung) und Walter Meier (Wasser-/Abwasserwartung, Bauamt) befasst. Wie es in einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei heisst, habe man sich für eine Umstrukturierung in den technischen Bereichen entschieden.

Drucken
Teilen

WALD. Eine Arbeitsgruppe hat sich mit der Nachfolgeregelung für Ursi Giger (Hauswartung) und Walter Meier (Wasser-/Abwasserwartung, Bauamt) befasst. Wie es in einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei heisst, habe man sich für eine Umstrukturierung in den technischen Bereichen entschieden. Der neue Wasserwart soll auch in der Hauswartung eingesetzt werden. Längerfristig wird damit eine gutfunktionierende Stell-vertretungs- und Pikettdienstsituation angestrebt. Heute hat der Wasserwart lediglich ein Wochenende pro Monat ohne Pikettdienst. Mit der neuen Anstellung sind zwei pikettfreie Wochenenden vereinbart. Im Zuge der Umsetzung der Neustrukturierung muss das Arbeitsverhältnis mit Luzia Rempfler (30 Prozent) per 31. Juli aufgelöst werden. Zu gegebener Zeit wird ebenfalls das Arbeitsverhältnis mit Köbi Frehner (Ferien- und Wochenendvertretung Wasserwart) aufgelöst werden. Aus 45 Bewerbungen hat der Gemeinderat Christian Knöpfel gewählt. Christian Knöpfel werde die Stelle am 1. August antreten, heisst es in der Mitteilung. (gk)

Aktuelle Nachrichten