Streifkollision, dann geflüchtet

RICKEN. Am Samstagabend ist es auf der Rickenstrasse zu einer Streifkollision zwischen zwei Personenwagen gekommen. Anschliessend ereignete sich ein Folgeunfall. Der erste Unfallverursacher flüchtete. Um 17.45 Uhr lenkte ein 42jähriger Mann sein Auto vom Ricken kommend Richtung Neuhaus.

Merken
Drucken
Teilen

RICKEN. Am Samstagabend ist es auf der Rickenstrasse zu einer Streifkollision zwischen zwei Personenwagen gekommen. Anschliessend ereignete sich ein Folgeunfall. Der erste Unfallverursacher flüchtete. Um 17.45 Uhr lenkte ein 42jähriger Mann sein Auto vom Ricken kommend Richtung Neuhaus. In einer Rechtskurve kam ein unbekannter Personenwagen entgegen, welcher die Kurve schnitt. Die beiden Autos touchierten sich mit den linken Aussenspiegeln. Der 42-Jährige leitete eine Vollbremsung ein. Dies realisierte ein hinter ihm fahrender 48jähriger Automobilist zu spät. In der Folge kam es zu einer Auffahrkollision zwischen den beiden Wagen. Bei diesem Unfall wurde eine Person verletzt und von der Polizei ins Spital gebracht. Bei der Suche nach dem Verursacher der Streifkollision bittet die Polizei um Hinweise (Polizeistützpunkt Schmerikon 058 229 52 00). Beim gesuchten Fahrzeug dürfte es sich um einen Opel Astra Coupé mit grüner Métallic-Lackierung handeln. Der linke Aussenspiegel dieses Fahrzeugs dürfte stark beschädigt sein. (kapo)